Warum sind Romantasy- und Vampirbücher plötzlich so beliebt?
Gerade weil ich seit Neuestem selbst gerne Romantasy Geschichten (in denen teilweise auch Vampire vorkommen) lese und höre beschäftigt mich diese Frage irgendwie.

Es gibt Bücher dieser Art zwar schon länger, trotzdem steigt die Zahl der Bücher die in das Genre Romantic Fantasy passen derzeit enorm. Vor allem tauchen immer mehr Jugendbücher dieser Art auf. Besonders beliebt sind momentan Vampire. Es gibt aber auch immer mehr Bücher über Gestaltwandler, Engel, Dämonen, Feen und Dystopien (düstere Zukunftsvisionen).

Der "Vampir Hype" soll ja mit der "Bis(s) Reihe" von Stephenie Meyer begonnen haben. Das mag vielleicht stimmen, ich mochte Vampirbücher aber schon früher. Ich erinnere mich z.B. noch gerne an die Bücher von Anne Rice, Tanya Huff oder an Bram Stokers Dracula. Das waren wirklich gute Romane. Buffy habe ich auch immer gerne im Fernsehen verfolgt. Die Serie bot eine gute Mischung aus Horror und Komödie. Ich mag Vampirgeschichten also schon etwas länger.

Romantische Bücher mochte ich früher aber gar nicht.
Geschichten in denen eine Liebesgeschichte im Vordergrund stand stießen mich eher ab. Höchstens Thriller oder Fantasy Romane mit wenigen romantischen Elementen durften es sein. Reine Liebesromane fand ich schrecklich. Am liebsten las ich Horror/Fantasy Romane, Thriller und Krimis. Mittlerweile habe ich mich anscheinend anstecken lassen. Ich mag Romantic Fantasy Geschichten nun sehr gerne.

Ich denke reine Liebesgeschichten sind/waren mir einfach zu langweilig. Romantasy Geschichten bieten aber eine gute Mischung aus Fantasy und Romantik, an der man durchaus Gefallen finden kann. Viele davon sind sogar richtig spannend. Ich habe in letzter Zeit auch einige Jugendbücher aus dem Genre Romantic Fantasy gelesen oder gehört. Viele dieser Bücher waren wirklich sehr gut, dennoch mag ich vor allem in diesem Genre Bücher für Erwachsene doch um einiges lieber. Das liegt aber nicht daran das in Jugendbüchern zu wenig Erotik vorkommt, sondern alleine an der Tatsache, dass es den Jugendbüchern leider manchmal an Spannung fehlt und die Protagonisten logischerweise meistens Jugendliche sind. Trotzdem gibt es aber natürlich auch viele ausgezeichnet gute Jugendbücher, die ich nicht missen möchte. Bei Vampirbüchern mag ich lieber Bücher wie die "Sookie Stackhouse Reihe", in denen es neben Vampiren auch noch um andere Sachen geht, und wo die Vampire nicht immer ganz so "lieb" sind.

Ich denke entweder mag man Romantic Fantasy oder man mag solche Geschichten eben nicht. Es gibt bestimmt auch sehr viele Leute, die damit gar nichts anfangen können.

Was meint ihr dazu? Lest oder hört ihr gerne Romantasy Geschichten? Wenn ja, welche? Wenn nein, warum nicht?
Labels: