Rezension - Jennifer Schreiner - Zwillingsblut
Titel: Zwillingsblut
Reihe: Blut Serie, #1
Genre: Erotische Fantasy/Vampire
Länge: 200 Seiten
ISBN-10: 3942602040
ASIN: B005TI4ID8
Verlag: Elysion Books
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 16 Jahren


Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
In einem Jahrhunderte währenden Kampf um Legenden und Leidenschaften setzt er seinen letzten Trumpf. Als Sofia in einem verschlossenen Sarg erwacht, wird ihr schnell klar, dass sie Mittelpunkt eines makaberen Spieles ist, welches ein Vampir für die attraktive junge Frau inszeniert hat. Hineingeboren in eine Vampirgesellschaft, in der die übermächtige Vampirkönigin andere weibliche Vampire verbietet und in der Männer unbegrenzte Macht über Frauen haben, wird Sofia rasch als Bedrohung betrachtet. Während die Königin Sofia von ihren "Schatten" durch die ganze Welt hetzen lässt, buhlen der gefährliche Callboy Xylos, der undurchsichtige Joel und der sinnliche Edward um die Gunst der Vampirin. Doch erst als die "Schatten" Sofia in die Enge getrieben haben, begreift sie den Plan ihres Schöpfers und muss sich entscheiden, welchem der drei Männer sie ihre Seele anvertraut.
Als Erstes möchte ich mich bei Amazon und bei der Autorin bedanken. Ich habe das Buch für meinen Kindle um 0 Euro bekommen! Das war das erste Buch, das ich auf meinem Kindle gelesen habe. Danke, dass vorübergehend immer wieder einige Titel kostenlos angeboten werden!

"Zwillingsblut" ist das erste Buch der Blut Serie von Jennifer Schreiner. Bisher sind auch noch zwei weitere Romane veröffentlicht worden. Nach "Zwillingsblut" folgen "Honigblut" und "Venusblut". Zum Inhalt selbst möchte ich gar nicht mehr allzu viel sagen, die obige Kurzbeschreibung verrät ja schon ziemlich viel.

Der Schreibstil gefällt mir gut, es sind aber leider einige sehr störende Rechtschreibfehler im Buch enthalten. Das finde ich schade. Die Geschichte finde ich sehr interessant, jedoch teilweise für mich nicht detailliert genug erzählt. Stellenweise fehlen einfach Erklärungen, es werden Themen aufgegriffen, aber nicht weiter verfolgt. Vor allem am Anfang des Buches. Die Idee finde ich sehr gut, leider fehlt mir bei der Geschichte noch einiges. Ich kann dazu aber nichts Genaueres schreiben, da ich sonst zu viel von der Handlung verraten würde. Ich habe den Eindruck, dass dieses Buch ca. 100 Seiten mehr haben sollte. Am Ende findet man aber einen Gutschein, mit dem man sich eine Kurzgeschichte downloaden kann. Vielleicht werden dadurch ja noch einige Lücken gefüllt. 

Nachtrag: Die Kurzgeschichte habe ich mittlerweile gelesen. Interessant war sie schon, wirkliche Neuigkeiten beinhaltet sie aber nicht. Leider waren selbst hier wieder ein paar Rechtschreibfehler eingebaut.

Am meisten gestört hat mich das nicht genau erklärt wurde wie und vor allem wie oft sich die Vampire ernähren. Ich habe schon sehr viele Vampirbücher gelesen. Das ist eigentlich in allen Büchern Thema Nummer eins. Hier wird das nur am Rande erwähnt. Es kommt schon vor, dass Vampire Blut trinken, aber es wird nicht wirklich erklärt, ob sie das Blut zum Überleben brauchen etc. Die Erotikszenen des Buches finde ich wiederum überraschend gut geschrieben. Die zwei Hauptcharaktere Sofia und Edward sind sehr sympathisch, leider werden die Nebencharaktere viel zu wenig erwähnt.

Abraten möchte ich von diesem Buch keinesfalls, es ist schon lesenswert. Die Story selbst ist durchaus fesselnd und sehr gut erzählt. Die Folgebände werde ich bestimmt irgendwann noch lesen. Es interessiert mich einfach, ob diese dann etwas mehr ins Detail gehen.

Meine Bewertung: 3 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de

Reiheninfo:
Blut-Serie:
#1, Zwillingsblut (2007)
#2, Honigblut (2008)
#3, Venusblut (2011)

Meine Altersempfehlung: 
Ab 18 Jahren