Rezension - S. G. Browne - Schicksal! / Fated
WERBUNG (Provisionslinks)
http://www.amazon.de/gp/product/3426226049/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=2514&creative=9386&creativeASIN=3426226049&link_code=as3&tag=buch0b5-21&linkId=7USSKYHIPLOTATJS
Titel: Schicksal!
Genre: Fantasy
Länge: 416 Seiten
ISBN-10: 3426226049
ASIN: B005CHH48C
Verlag: Droemer-knaur
(Rezensionsexemplar)

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Nach den ersten 257.000 Jahren hängt dem Schicksal sein Job zum Halse raus: Statt die Menschen auf den ihnen vorbestimmten Pfad zu führen, geht er lieber mit seinen besten Freunden Karma, Völlerei und Faulheit einen trinken. Doch dann verliebt das Schicksal sich in die schöne Sara – und verstößt damit gegen das oberste Gesetz seines Arbeitgebers Jerry (auch bekannt als Gott, der Allmächtige). Das hat ungeahnte Konsequenzen …
Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive aus der Sicht des "Schicksals" erzählt. Zum Inhalt möchte ich wie immer nicht allzu viel schreiben, schließlich soll sich ja jeder seine eigene Meinung bilden. Nach der Leseprobe wollte ich das Buch damals unbedingt lesen. Mein erster Leseeindruck war durchaus sehr positiv. Leider hat sich dieser nicht bewahrheitet.

Durch das Buch "Schicksal!" musste ich mich regelrecht "durchkauen". Anfangs ist die Geschichte sarkastisch, witzig und charmant, später wird sie jedoch mit jedem Kapitel langweiliger. Ich muss gestehen, dass ich dieses Buch zwischendurch für mehrere Tage weglegen musste, da ich es einfach nicht mehr interessant genug fand. Im Mittelteil liest es sich sehr zäh, gegen Ende geht es dann wieder einigermaßen. Sehr störend empfinde ich die ständige Wiederholung eines bestimmten Satzes. Um es auf den Punkt zu bringen: Leider trifft diese Geschichte nicht ganz meinen Geschmack.

Die Idee gefällt mir ausgesprochen gut, die Umsetzung finde ich aber nicht fesselnd genug. Sergios zynische Art mag ich sehr, er bringt mich oft zum Schmunzeln. Leider nimmt der Humor des Buches mit der Zeit stark ab. Die Nebencharaktere werden teilweise wirklich gut beschrieben, haben meiner Meinung nach aber nicht genug Tiefgang. Das Ende des Buches finde ich wirklich furchtbar, leider kann ich nicht näher darauf eingehen, ohne etwas zu verraten. Geschmäcker sind aber zum Glück verschieden - es kann also durchaus sein, dass andere diese Geschichte sehr gut finden. Ich hoffe, meine Rezension schreckt nicht zu sehr ab, lesenswert ist dieser Roman bestimmt, da er sich sehr von der Masse unterscheidet.

Sehr störend finde ich, dass der Name des Hauptprotagonisten ausgetauscht wurde. In der deutschen Version heißt er Sergio, in der Originalversion Fabio. Vermutlich soll Fabio zum Wort "fate" passen und Sergio zu "Schicksal", trotzdem gefällt mir diese gravierende Änderung nicht. Ich frage mich, was da noch alles verändert wurde? Vielleicht liest sich die Originalversion ja etwas besser. Schade, dass mich die Geschichte nicht wirklich überzeugen konnte!

Das Buch hat eine sehr schöne Aufmachung, es ist broschiert und hat abgerundete Ecken. Das sieht wirklich gut aus, ist aber leider nicht sehr praktisch, da es etwas größer als ein normales Taschenbuch und daher auch etwas unhandlich ist. Obwohl das Aha-Erlebnis ausbleibt, vergebe ich 2 Bücher, da ich den Grundgedanken der Geschichte dennoch sehr gut finde.

Meine Altersempfehlung: 
Ab 18 Jahren

Meine Bewertung: 2 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de

Originalversion:
Titel: Fated
Sprache: Englisch
Verlag: NAL Trade 
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 18 Jahren

Auch als Hörbuch erhältlich:
Sprache: Deutsch (Ungekürzte Ausgabe)
Sprecher: Simon Jäger
Spieldauer: 10 Stunden und 29 Minuten
Verlag: Audible GmbH