Rezension - E L James - Gefährliche Liebe / Fifty Shades Darker
Titel: Gefährliche Liebe
Originaltitel: Fifty Shades Darker
Reihe: Shades of Grey, #2
Autorin: E L James 
Zur Leseprobe
Genre: Erotik
Länge: 609 Seiten
ISBN-10: 3442485274
ASIN: B007Z7UF6U
Verlag: Goldmann Verlag

Achtung: Teil 2 einer Reihe - Spoiler zu Band 1 möglich

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist ungebrochen, so sehr sie dies auch zu verleugnen sucht. Als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein – und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst gefährliche Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, in der sie aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt - eine Vergangenheit, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht haben, der seitdem mit seinen inneren Dämonen kämpft. Gleichzeitig sieht sich Ana der Eifersucht der Frauen gegenüber, die vor ihr Christians Liebhaberinnen waren. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann ...
Was soll ich sagen? Diese Rezension fällt mir ehrlich gesagt etwas schwer. Anfangs hatte ich beim Lesen noch das Gefühl, dass dieser Teil vielleicht besser als der erste Band wird. Ich hatte die Hoffnung, dass Ana etwas reifer wird und sich zu einer intelligenten jungen Frau entwickelt. Leider hat sich das nicht bestätigt. Ana trifft sich nach ihrer Trennung schon nach drei Tagen wieder mit Christian, obwohl sie sich aufgrund seiner sexuellen Neigungen und seiner dominanten Art in gewisser Weise sogar etwas vor ihm fürchtet. Sie holt sich keinen Rat bei Freunden und denkt nie daran sich Vergleichsmöglichkeiten in puncto Sex zu suchen. Christian war ihr erster Liebhaber. Das bringt mich zu der Annahme, dass Ana entweder total naiv ist oder hoffnungslos verliebt und grenzdebil. Anders kann ich mir das leider nicht erklären. Sie himmelt ihren Christian regelrecht an.

Sprachlich ist dieser Band leider fast noch fantasieloser als der erste Teil. Anas innere Göttin ging mir im ersten Buch schon gewaltig auf die Nerven, in diesem Teil läuft sie aber zur Höchstform auf. Ganz zu schweigen von ihrem mangelnden Selbstbewusstsein und ihren postkoitalen Haaren. Ich meine, kann mir bitte jemand erklären, was zum Teufel postkoitale Haare sind? Ich weiß durchaus, was postkoital bedeutet, aber wie kommt man bei diesem Ausdruck bloß auf Haare?

Alle Figuren in "Shades of Grey" sind bildhübsch. Abgesehen davon verliebt sich Anas beste Freundin in Christians Adoptivbruder und Christians Adoptivschwester wiederum in den Bruder von Anas bester Freundin? Das sind mir dann ehrlich gesagt doch zu viele Zufälle. Stellenweise denkt man, dass es vielleicht doch noch aufregender wird und etwas Schwung in die Geschichte kommt, zum Beispiel als Ana es mit einer Ex-Sub von Christian zu tun bekommt. Meiner Meinung nach ist der Versuch etwas Spannung in diesen Roman zu bringen leider nicht ganz geglückt. Ich will jedoch nicht zu viel verraten, es ist besser, wenn man das erst beim Lesen erfährt.

Komplett abraten möchte ich von diesem Buch aber nicht. Dieser Band ist etwas romantischer als der letzte Teil, die BDSM-Szenen sind eigentlich so gut wie verschwunden bzw. wurden sie fast komplett durch "Blümchensex" ausgetauscht, wie Christian es nennen würde. Wie auch immer, jeder sollte selbst entscheiden, ob er das Buch gut findet oder nicht. Nur weil mich diese Geschichte nicht überzeugen konnte, heißt das nicht, dass dies auch für andere Leser gilt. Trotz allem habe ich auch noch den letzten Band gelesen, um diese Reihe zu beenden. Darüber berichte ich dann aber in einer eigenen Rezension. Es ist mir sehr schwer gefallen diesen Roman zu rezensieren, ich vergebe nur ungern schlechte Bewertungen. Leider kann ich einfach nicht mehr Bücher dafür liegen lassen. Ich habe es wirklich versucht.

Meine Bewertung: 2 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de

Reiheninfo:
Shades of Grey / Fifty Shades-Buchserie:
#1, Geheimes Verlangen (Fifty Shades of Grey, 2011)
#2, Gefährliche Liebe (Fifty Shades Darker, 2011)
#3, Befreite Lust (Fifty Shades Freed, 2012)

Meine Altersempfehlung: 
Ab 18 Jahren

Originalversion: 
Titel: Fifty Shades Darker
Sprache: Englisch
Verlag: Arrow

Auch als Hörbuch erhältlich:
Sprache: Englisch (Ungekürzte Ausgabe)
Sprecherin: Becca Battoe
Spieldauer: 19 Stunden und 48 Minuten
Verlag: Random House Audio
Sprache: Deutsch (Ungekürzte Ausgabe)
Sprecherin: Merete Brettschneider
Spieldauer: 17 Stunden und 3 Minuten
Verlag: Der Hörverlag