Rezension - P. & T. Ferbeth - Custodias Blut
Titel: Custodias Blut
Reihe: Mighty Blood, #1
Genre: Romantic Fantasy/Vampire
Länge: 208 Seiten
ISBN-10: 386443324X
ASIN: B00INUXQ0U
Verlag: Sieben Verlag
(Leserundenexemplar)

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Seit vielen Jahren ist der Bund der Enigmar auf der Suche nach der Kaiserin von Abbyshon. Doch ohne die Hilfe der Shagoon bleibt ihr Auftrag ein aufreibendes und scheinbar sinnloses Unterfangen - und die Zeit wird knapp …

Jaden lebt neben seinen Mitstreitern im Bund der Enigmar ein eher zurückhaltendes Leben. Seite an Seite kämpft er mit ihnen gegen den Feind, lebt mit ihnen unter einem Dach und dennoch ist er einsam. Bis zu dem Tag, an dem mit der Fotografin Custodia eine Frau in sein Leben tritt, der er die Welt zu Füßen legen würde. Doch sie ist nicht das, was sie zu sein glaubt, und steht weit über ihm in Rang und Ehre. Custodias Leben ändert sich schlagartig, als sie auf den Bund der Enigmar trifft. Sie erfährt die Wahrheit über ihre Vergangenheit und trifft den Mann, den sie für immer lieben wird. Doch die Umstände und Veränderungen sind radikal und Custodia muss eine folgenschwere Entscheidung treffen.
"Custodias Blut" ist der Auftakt einer neuen Reihe. Diese Buchserie erinnert mich etwas an die "Black Dagger" und die "Midnight Breed" Romane, hat aber definitiv viel Eigenständigkeit! Obwohl die Krieger in der Erzählung Fänge haben, sind sie eigentlich keine Vampire, sondern mütterlicherseits menschlich, haben aber Väter, die unsterbliche Wesen aus einer Parallelwelt sind. Trotzdem spielt Blut in diesem Buchuniversum eine große Rolle.

Hauptsächlich geht es in diesem Band um Custodia. Sie ist eine starke junge Frau, die sich nicht so schnell unterkriegen lässt. Ihre Geschichte habe ich mit großem Vergnügen verfolgt. Jeder einzelne Krieger aus dem Bund der Enigmar ist auf seine eigene Art und Weise interessant. Es macht großen Spaß, die einzelnen Charaktere kennenzulernen. Natürlich gibt es auch fiese Bösewichte, die meiner Meinung nach besonders originell dargestellt werden.

"Custodias Blut" ist sehr spannend, erotisch, facettenreich und fantasievoll. Diese Mischung gefällt mir. Teilweise ist die Geschichte für meinen Geschmack leider etwas zu kitschig. Das macht aber nichts, das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Ich werde diese Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen - schließlich freue ich mich schon darauf, tiefere Einblicke in die Welt der Enigmar-Krieger zu bekommen.

Die Geschichte kann ich wirklich weiterempfehlen. Urbanfantasy Liebhaber, vor allem Fans von Lara Adrian, J.R.Ward oder Nalini Singh werden hier bestimmt auf ihre Kosten kommen. Es erwartet euch ein wirklich gutes Buch!

Ich durfte bei der Leserunde auf Lovelybooks mitmachen und dieses Buch im Zuge derer lesen und rezensieren. Vielen Dank dafür! Es hat mir viel Freude bereitet! Die Autorinnen beteiligen sich sehr sympathisch am Geschehen. Wer möchte, kann sich meine Leseeindrücke dort gerne durchlesen. Diese sind allerdings nicht spoilerfrei, daher vorher bitte unbedingt das Buch lesen.

Meine Bewertung: 4 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de
  
Reiheninfo: 
Mighty Blood-Buchserie:
#1, Custodias Blut (2014) 
#2, Blutige Macht (2015)
#3, Blutiges Verlangen (2015)

Meine Altersempfehlung: 
Ab 18 Jahren
1 Response
  1. Nazurka Says:

    Habe das Buch auch schon daheim und bin schon gespannt, wie es ist!