Rezension - Helena S. Paige - Kommt eine Frau in eine Bar / A Girl Walks Into a Bar
Titel: Kommt eine Frau in eine Bar ...
und du entscheidest, was passiert!
Originaltitel: A Girl Walks Into a Bar
Reihe: A Girl Walks, #1
Autorentrio: Helena S. Paige
Zur Leseprobe
Genre: Erotik/Interaktiver Roman
Länge: 288 Seiten
ISBN-10: 3442480906
ASIN: B00L11HRNK
Verlag: Goldmann Verlag

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Eigentlich wolltest du dich mit deiner Freundin treffen. Aber jetzt stehst du allein in der schicken Bar, weil sie dich in letzter Minute versetzt hat. Du könntest nach Hause gehen, oder aber: Wie wäre es mit einem Drink und einem Flirt dazu? Vielleicht mit dem attraktiven Barkeeper oder dem gut ausehenden Geschäftsmann, der schon die ganze Zeit zu dir herüber schaut? Ein Blick, ein Lächeln, ein Kuss und vielleicht auch mehr? Wie sähe dein erotisches Abenteuer aus, wenn du wählen könntest? Jetzt kannst du entscheiden: deine Fantasie, deine Wahl, dein Happy End!
Helena S. Paige ist das Pseudonym dreier Freundinnen, die dieses Buch gemeinsam geschrieben haben. Bei "Kommt eine Frau in eine Bar" handelt es sich um einen interaktiven Roman, bei dem man als Leser Einfluss auf die Handlung nehmen kann. Die Idee, selbst zu bestimmen, wie eine Geschichte weitergeht, finde ich wirklich grandios! Man kann das Buch auch öfter lesen und immer andere Handlungsstränge wählen. Leider gefällt mir die Umsetzung nicht ganz so gut. Wirklich viel Einfluss nehmen kann man im Endeffekt nämlich gar nicht, da sich der Ausgang der Geschichte eigentlich nicht großartig verändert. Nur im Mittelteil kann man als Leser so richtig ins Geschehen eingreifen. Ich hätte mir eine facettenreichere Geschichte mit verschiedenen Schlussmöglichkeiten gewünscht.

Leider kann es passieren, dass die Geschichte ziemlich schnell endet. Es kommt darauf an, welche Wege man beim Lesen wählt. Der Leser selbst wird im Buch in der 2. Person angesprochen. Das ist für mich das größte Manko dieses Buches. Mir gefällt das überhaupt nicht. Ich kann mich nämlich gar nicht in die Protagonistin hineinversetzen, mich nicht mit ihr identifizieren. Wäre sie eine greifbare Person mit eigenem Namen, würde mir dieser Roman bestimmt viel besser gefallen. Wenn man sich nur berieseln lassen will, ist dieses kurzweilige Buch vielleicht das Richtige. Mir war es jedoch etwas zu anspruchslos, da habe ich schon einige bessere Erotikromane gelesen. Ich bin etwas enttäuscht von diesem Buch, trotzdem werde ich auch noch den zweiten Band lesen. Das interaktive Konzept finde ich nämlich wirklich spannend. Ich hoffe, dass "Kommt eine Frau zur Hochzeit" etwas fantasievoller und variationsreicher sein wird.

Meine Bewertung: 2 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de

Reiheninfo: 
A Girl Walks-Buchserie:
#1, Kommt eine Frau in eine Bar (A Girl Walks Into a Bar, 2013) 
#2, Kommt eine Frau zur Hochzeit (A Girl Walks Into a Wedding, 2013)
#3, A Girl Walks Into a Blind Date
(Noch nicht auf Deutsch erschienen, 2014)

Meine Altersempfehlung:
Ab 18 Jahren

Originalversion:
Titel: A Girl Walks Into a Bar:
Your Fantasy, Your Rules
Sprache: Englisch 
Verlag: Sphere
2 Responses
  1. Schade, dass die Möglichkeiten für die eigenen Entscheidungen so begrenzt sind. Ich stelle es mir so spannend vor, wenn man das Buch öfter lesen könnte und dann jedes Mal eine neue Geschichte hätte!

    Lg, Karin


  2. Ja, wirklich schade. Obwohl man im Mittelteil und auch am Anfang schon viele verschiedene Variationen durchspielen kann. Das Ende lässt aber zu wünschen übrig, finde ich - die vorhergegangenen Entscheidungen erscheinen einem dann im Prinzip sogar bedeutungslos, da es sowieso immer auf dasselbe hinausläuft. Die Idee finde ich auch sehr spannend, deswegen hoffe ich, dass es beim zweiten Teil besser wird.