Warum ich keine Rezensionsexemplare mehr annehme
Nach langer Zeit melde ich mich wieder einmal zu Wort. In den letzten Wochen kam ich kaum zum Bloggen und Kommentieren. Am Schlimmsten war aber meine Leseflaute, die sich zum Glück mittlerweile wieder gelegt hat :) Ich will euch kurz erzählen, wie es überhaupt zu der langen Lesepause und einer regelrechten Rezensionsunlust kommen konnte.

Einerseits war es natürlich ein Zeitproblem. Im Sommer wollte ich wegen der Hitze zudem nicht so oft beim Computer sitzen. Andererseits habe ich mir ehrlich gesagt aber auch einfach zu viele Leserundenbücher aufgehalst. 3 Rezensionen sind immer noch ausständig, weil ich in letzter Zeit einfach keine Lust zum Rezensieren hatte. In den Leserunden habe ich zwar meinen Leseeindruck gepostet, bis heute aber noch keine Rezension verfasst. Natürlich hole ich das nun so schnell wie möglich nach, trotzdem ist das den Autoren gegenüber einfach nur unfair, weshalb ich ab sofort auch keine neuen Rezensionsexemplare mehr annehmen werde. Ich schäme mich richtig deswegen, da das normalerweise gar nicht meine Art ist.

Vor einigen Monaten wollte ich schon keine weiteren Leserundenexemplare mehr annehmen, habe mich dann aber doch wieder hinreißen lassen. Die kostenlosen Bücher sind natürlich verlockend, sie sollen aber nicht Sinn und Zweck meines Bücherblogs sein und auch nicht meine Lesegewohnheiten verändern. Wenn ich ehrlich bin, ist mein SuB sowieso riesig und ich möchte mich durch Rezensionsexemplare nicht mehr beeinflussen lassen. Ich muss nämlich zugeben, dass diese Bücher mein Leseverhalten total manipulieren. Das hört sich jetzt vielleicht etwas überzogen an, ist aber tatsächlich so. Ich habe mir teilweise Bücher gekauft, die ich unbedingt lesen wollte, diese dann aber für ein Leseexemplar zurück ins Regal gestellt. Dann kam ein Leserundenbuch, ein Buch aus einem Tauschpaket usw. und ich kam im Endeffekt wieder nicht dazu, meine gekauften Bücher zu lesen. Rezensionen schreiben wollte ich dann irgendwann auch nicht mehr.

Mein Skoobe E-Book Abo hat sich in letzter Zeit auch kaum ausgezahlt, was sehr schade ist, weil es dort jede Menge interessanten Lesestoff gibt. Sehr ärgerlich ist auch, dass ich momentan immer mehr Buchserien beginne, aber kaum eine beende. Wenn ich dann doch einmal dazu komme, eine Reihe weiterzuverfolgen, muss ich den ersten Band meistens noch einmal lesen, um mein Gedächtnis wieder aufzufrischen. Zudem nehme ich mir seit Ewigkeiten vor, wieder mehr englische Bücher zu lesen und auch mein mittlerweile nicht mehr vorhandenes Französisch aufzufrischen. Normalerweise mache ich es mir vor dem Einschlafen jeden Abend mit einem guten Buch gemütlich. In den letzten Wochen war ich aber regelrecht frustriert und habe am Abend lieber den Fernseher angemacht. Traurig, oder? Das muss sich definitiv wieder ändern! Deshalb verzichte ich ab sofort auf neue Rezensionsexemplare.

Eventuell mache ich ja irgendwann wieder eine Ausnahme, z.B. bei Fortsetzungen von Reihen. Vorerst möchte ich mich aber ganz meinem SuB widmen. Es macht mir auch einfach keinen Spaß mehr, beim Lesen derart unter Druck zu stehen und ein Buch in einer gewissen Zeitspanne auszulesen. Zudem habe ich etwas Angst, dass meine Rezensionen irgendwann nicht mehr so aussagekräftig sind und ich vielleicht eines Tages dazu übergehe, Bücher "besser" zu bewerten, weil ich sie kostenlos erhalten habe. Bisher war ich zwar immer der Meinung, dass die Rezensionsexemplare meine Bewertung nicht beeinflussen, mittlerweile bin ich mir da aber gar nicht mehr so sicher. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein - trotzdem möchte ich von Rezensionsexemplaren zukünftig Abstand nehmen, um wieder mehr Spaß am Lesen zu haben.

Wie ist das bei euch so? 
Kennt ihr diese Probleme oder beeinflussen euch Rezensionsexemplare nicht?
Labels:
2 Responses
  1. Du hast definitiv recht! Rezensionsexemplare manipulieren deutlich das Leseverhalten mehrerer Blogger, aber die meisten merken es gar nicht.
    Gerade wenn man Zeitprobleme hat, sollte man keine Rezensionsexemplare annehmen und sich unter Zeitdruck setzen lassen. Schöner Beitrag!


  2. Nenatie Says:

    Hallo :)
    schön wieder was von dir zu lesen! Ich kann deine Gedanken nachvollziehen, wenn man nicht aufpasst dann beinflussen die Reziexemplare das Leseverhalten extrem. Kann ich nachvollziehen!
    Zur Zeit mache ich auch selten bei Leserunden mit und versuche meinen SuB zu reduzieren. Aber da kommen leider so viele tolle Neuerscheinungen in die Quere!

    Liebe Grüße