SuB Voting Aktionen
Im Juni habe ich euch hier gefragt, welche 5 Bücher und/oder Reihen ich als Nächstes lesen soll. Hier kommt das Ergebnis der Abstimmung. Vielen Dank fürs Mitmachen!

Diese 4 haben eindeutig gewonnen:
Die Highland Saga von Diana Gabaldon mit 4 Stimmen 
Ein unmoralisches Sonderangebot von Kerstin Gier mit 4 Stimmen
Die Shatter Me Reihe von Tahereh Mafi mit 3 Stimmen (ab Band 2)
Die Lux Reihe von Jennifer L. Armentrout mit 3 Stimmen

Dann gab es noch 6 Mal jeweils 2 Stimmen für andere Bücher. Ich habe per random.org ausgelost. Gewonnen hat die Chicagoland Vampires Reihe von Chloe Neill (ab Band 4).

In den letzten Monaten hatte ich leider nicht so viel Zeit und Lust zum Lesen. Eines der Bücher habe ich bisher erst geschafft. Jetzt werde ich es aber in Angriff nehmen. Ich bin schon sehr gespannt auf diese Bücher und setze sie sofort ganz oben auf meine Leseliste :) 

Ich liebe Challenges und Aktionen, bei denen andere bestimmen, was ich als Nächstes lesen soll. Mein SuB ist so riesig - das kann ich mich nicht immer so gut entscheiden. 

Bei Lovelybooks mache ich auch bei der "Ich entscheide, was du liest" Challenge mit. Im Juni wurde mir von Justin Cronin - "Der Übergang" ausgesucht und für den Juli von Elizabeth Miles - "Im Herzen die Rache". Diese beiden Bücher möchte ich natürlich auch bald lesen. Ich hatte ja leider eine kleine Leseflaute, weshalb ich gar nicht erst mit den Büchern begonnen habe. Das möchte ich nun aber nachholen und ab November auch wieder einsteigen. 

Unlängst habe ich außerdem auch noch diese tolle Aktion von Maddy von booksandtheirwolrd entdeckt. "SuB Voting - Ihr entscheidet, was ich lese" ist eine Aktion, die mir sehr gut gefällt! Man kann auch per Lovelybooks mitmachen. Ich werde auf jeden Fall teilnehmen :)

Mein Post geht am 1.11. online. Ich habe mich dazu entschieden, keine Zettelchen zu schreiben, sondern stattdessen per random.org auszulosen. Dazu schreibe ich ca. 50-100 Bücher von meinem SuB in eine nummerierte Liste. 

Ich würde mich sehr freuen, wenn von euch jemand Lust hätte, bei einer der zwei Aktionen bei Lovelybooks mitzumachen :) Für die "Ich-entscheide-was-du-liest Challenge" könnt ihr euch bei Nine anmelden und für die "SuB Voting Aktion" bei Maddy.
Rezension - Sandra Florean - Mächtiges Blut
Titel: Mächtiges Blut
Reihe: Nachtahn, #1
Genre: Romantic Fantasy/Vampire
Länge: 356 Seiten
ISBN-10: 9963522599
ASIN: B00JG63W1S
Verlag: bookshouse

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben. Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?
"Mächtiges Blut" ist ein solider Reihenauftakt, durch den man einen guten Eindruck über die verschiedenen Protagonisten erhält. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Die beiden Hauptcharaktere, Dorian und Louisa, nerven mich leider ab und zu gewaltig. Dorian ist nicht unbedingt mein Lieblingscharakter - er scheut vampirische Gesellschaft, ist selbstverliebt und stalkt Louisa am Anfang beinahe. Ich meine, er sieht gut aus, okay - aber muss er das ständig erwähnen? Dorian macht sich dadurch ein wenig unbeliebt bei mir. Louisa ist extrem wählerisch bei Männern, was ich einerseits verstehen kann - manchmal kommt sie mir aber auch ziemlich eingebildet vor. Für meinen Geschmack trinkt und meckert sie etwas zu viel.

Eine Freundin hat mir erzählt, dass dieses Buch sehr spannend ist. Irgendwie dachte ich daher, dass es sich um einen actiongeladenen Roman handelt (Klappentexte lese ich selten). Ich habe zwar nichts gegen Romantic Fantasy, war aber gar nicht richtig darauf eingestellt. Vermutlich fiel mir der Einstieg in die Geschichte deshalb auch so schwer. Zum Glück gefällt mir das Buch im Endeffekt doch noch richtig gut. Jayden und Eric finde ich wahnsinnig interessant, bei Louisa bin ich etwas zwiegespalten. Einerseits hat sie viel durchgemacht, andererseits geht sie mir manchmal gehörig auf die Nerven. Ob mir Dorian jemals ans Herz wachsen wird, kann ich momentan zwar noch nicht sagen - dennoch interessiert mich die Reihe mittlerweile sehr. Sie hat großes Entwicklungspotenzial - könnte eventuell sogar eine meiner Lieblingsvampirreihen werden.

Besonders gut gefällt mir die detaillierte Beschreibung der Charaktere. Ich hätte mir ein bisschen mehr Spannung und eventuell etwas bessere Ortsbeschreibungen gewünscht. Dennoch möchte ich diese Reihe allen Romantic Fantasy Fans ans Herz legen. Autorin Sandra Florean beweist, dass Vampire nicht immer "glitzern" müssen. Sie hat authentische Charaktere mit Tiefgang erschaffen, deren Entwicklung ich auf jeden Fall mit Freude weiterverfolgen werde.

Meine Bewertung: 4 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de
  
Reiheninfo:
Nachtahn-Buchserie:
#1, Mächtiges Blut (2014)
#2, Bluterben (2014)
#3, Gefährliche Sehnsucht (2015)
#4, Blutsühne (2015)

Meine Altersempfehlung: 
Ab 18 Jahren
[Human-Vampire-Magic Challenge] Monatsaufgabe November
Hallo meine Lieben,
wieder ist ein Monat um - die neue Monatsaufgabe für unsere Challenge steht fest. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht :) Ich habe meine Aufgabe diesen Monat schon geschafft, muss allerdings noch die Rezensionen schreiben. Wie sieht es bei euch aus? Konntet ihr die Halloween-Aufgabe meistern?


 Das Motto im November lautet:
  Beauty & the Beast - Lies ein hübsches und ein hässliches Buch.

Der Rezensionsstichtag ist der 1.12.2015. Spätere Rezensionen können leider nicht mehr für die Monatsaufgabe berücksichtigt werden. Für die Monatsaufgaben müsst ihr übrigens nicht unbedingt Bücher lesen, die zu unserem Team gehören. Trotzdem wäre das natürlich schön, da wir ziemlich weit hinten liegen. Ich hoffe, dass wir eventuell noch etwas aufholen, um nicht ganz unterzugehen :)

Ich bin schon sehr gespannt, welche Coverschönheiten in euren Regalen stehen. Ich gehe gleich einmal auf die Suche nach passenden Vampirbüchern.

Fortschritte im Team Vampire:
Nenatie:
Ingeborg: 
 
Rezension - Jennifer Wolf - Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten
Titel: Abendsonne.
Die Wiedererwählte der Jahreszeiten
Reihe:Geschichten der Jahreszeiten,#2
Genre: Dystopie/Jugendbuch/
Märchen/Romantic Fantasy
Länge: 267 Seiten
ISBN-10: 3551315965
ASIN: B00YX90JAU
Verlag: Impress
(Leserundenexemplar)
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 14 Jahren

Achtung: Teil 2 einer Reihe - Spoiler zu Teil 1 möglich

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
**Fortsetzung des absoluten Leserlieblings »Morgentau«!**
Niemals hätte sich Dahlia träumen lassen, dass sie einst zu den Auserwählten der Jahreszeiten gehören könnte. Als eine gewöhnliche Tochter der letzten bewohnbaren Stadt auf Erden gehört sie nicht in die Nähe von Göttern, sondern aufs Feld, wo sie von klein auf Lavendelblüten pflückt und ihre Familie unterstützt. Aber die Anweisung der Göttin Gaia hätte klarer nicht sein können: Dieses Mal soll ein Mädchen aus Hemera zu ihren vier Söhnen geschickt werden und sich ein Jahrhundert lang an einen von ihnen binden. Sollte Daliah die Auserwählte werden, für wen würde sie sich entscheiden? Den verspielten Frühling, den selbstsicheren Sommer, den tiefgründigen Herbst oder den verschlossenen Winter? Dies ist der zweite Roman der Jahreszeiten-Geschichten. Ein weiterer Roman erscheint im Frühjahr 2016.
"Abendonne" ist meiner Meinung nach eine würdige Fortsetzung von "Morgentau", auf die ich wirklich schon sehnsüchtig gewartet habe. Generell würde ich auf jeden Fall empfehlen, vorher den ersten Band zu lesen. Ein direkter Einstieg ist hier aber sicher auch möglich, da es einige Rückblicke gibt. Dieses wunderschöne Märchen hat mich wieder regelrecht verzaubert! Es handelt sich hier definitiv nicht um einen Abklatsch von "Morgentau", die Erzählung geht eigene Wege. Diesmal geht es um Dahlia Evangeline Abendsonne, die wirklich einen starken Willen hat. Sie war mir sofort sympathisch, ihr Charakter gefällt mir sehr gut. Vermutlich auch deswegen, weil Dahlia ein sehr starker Kontrast zu der Protagonistin Maya aus dem ersten Teil ist.

Die Geschichte liest sich sehr flüssig, am Schluss wundert man sich echt, wie es sein kann, dass sie schon wieder zu Ende ist. Das Buch ist so wahnsinnig emotional - da können schon einmal ein paar Tränchen fließen. Ich muss gestehen, dass ich dieses Märchen teilweise schon ziemlich traurig finde. Das gleiche Gefühl hatte ich auch beim ersten Teil. Mehr möchte ich dazu jedoch lieber nicht sagen, um nicht zu viel von der Handlung zu verraten. Ich denke, jeder, der "Morgentau" gelesen hat, weiß, was ich damit meine. Ein kleines bisschen enttäuscht bin ich, weil die Handlung diesmal nicht so lange im Reich der Göttin spielt. Im ersten Teil fand ich es nämlich besonders spannend, mehr über Gaias Welt und ihre Söhne zu erfahren. Dennoch bin ich begeistert von diesem zauberhaften Märchen! Ich kann es kaum erwarten, in die Fortsetzung einzutauchen, weshalb ich mich schon sehr auf das Frühjahr 2016 freue. Da soll der dritte Band ja zum Glück bereits erscheinen.

Die Jahreszeiten-Geschichten kann ich allen Märchenliebhabern und Fans von romantischen Büchern empfehlen. Sie beinhalten einige dystopische Elemente, sind so unheimlich schön - herzzerreißend, romantisch und fantastisch, dass ich sie bestimmt noch öfter lesen werde. Eine Packung Taschentücher sollte jedoch vielleicht gleich vorsorglich bereitliegen. Bücher, die mich zu Tränen rühren, kann ich nämlich an zwei Händen abzählen, weshalb das schon etwas besonders ist. So viel kann ich euch ruhig verraten. Autorin Jennifer Wolf hat hier auf jeden Fall eine unglaublich faszinierende Welt geschaffen. Ich hoffe, dass sie noch viele ähnliche Geschichten auf Lager hat.

Meine Bewertung: 5 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de
  
Reiheninfo:
Geschichten der Jahreszeiten-Buchserie:
#1, Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (2014)
#2, Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (2015)
#3, Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (2016)
#4, Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (2016)
#5, Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten (Spin-off, 2016)

Meine Altersempfehlung: 
Ab 14 Jahren

Auch als Hörbuch erhältlich:
Sprache: Deutsch (Ungekürzte Ausgabe)
Sprecherin: Friedel Morgenstern und Jacob Weigert
Spieldauer: 7 Stunden und 21 Minuten
Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH
Warum ich keine Rezensionsexemplare mehr annehme
Nach langer Zeit melde ich mich wieder einmal zu Wort. In den letzten Wochen kam ich kaum zum Bloggen und Kommentieren. Am Schlimmsten war aber meine Leseflaute, die sich zum Glück mittlerweile wieder gelegt hat :) Ich will euch kurz erzählen, wie es überhaupt zu der langen Lesepause und einer regelrechten Rezensionsunlust kommen konnte.

Einerseits war es natürlich ein Zeitproblem. Im Sommer wollte ich wegen der Hitze zudem nicht so oft beim Computer sitzen. Andererseits habe ich mir ehrlich gesagt aber auch einfach zu viele Leserundenbücher aufgehalst. 3 Rezensionen sind immer noch ausständig, weil ich in letzter Zeit einfach keine Lust zum Rezensieren hatte. In den Leserunden habe ich zwar meinen Leseeindruck gepostet, bis heute aber noch keine Rezension verfasst. Natürlich hole ich das nun so schnell wie möglich nach, trotzdem ist das den Autoren gegenüber einfach nur unfair, weshalb ich ab sofort auch keine neuen Rezensionsexemplare mehr annehmen werde. Ich schäme mich richtig deswegen, da das normalerweise gar nicht meine Art ist.

Vor einigen Monaten wollte ich schon keine weiteren Leserundenexemplare mehr annehmen, habe mich dann aber doch wieder hinreißen lassen. Die kostenlosen Bücher sind natürlich verlockend, sie sollen aber nicht Sinn und Zweck meines Bücherblogs sein und auch nicht meine Lesegewohnheiten verändern. Wenn ich ehrlich bin, ist mein SuB sowieso riesig und ich möchte mich durch Rezensionsexemplare nicht mehr beeinflussen lassen. Ich muss nämlich zugeben, dass diese Bücher mein Leseverhalten total manipulieren. Das hört sich jetzt vielleicht etwas überzogen an, ist aber tatsächlich so. Ich habe mir teilweise Bücher gekauft, die ich unbedingt lesen wollte, diese dann aber für ein Leseexemplar zurück ins Regal gestellt. Dann kam ein Leserundenbuch, ein Buch aus einem Tauschpaket usw. und ich kam im Endeffekt wieder nicht dazu, meine gekauften Bücher zu lesen. Rezensionen schreiben wollte ich dann irgendwann auch nicht mehr.

Mein Skoobe E-Book Abo hat sich in letzter Zeit auch kaum ausgezahlt, was sehr schade ist, weil es dort jede Menge interessanten Lesestoff gibt. Sehr ärgerlich ist auch, dass ich momentan immer mehr Buchserien beginne, aber kaum eine beende. Wenn ich dann doch einmal dazu komme, eine Reihe weiterzuverfolgen, muss ich den ersten Band meistens noch einmal lesen, um mein Gedächtnis wieder aufzufrischen. Zudem nehme ich mir seit Ewigkeiten vor, wieder mehr englische Bücher zu lesen und auch mein mittlerweile nicht mehr vorhandenes Französisch aufzufrischen. Normalerweise mache ich es mir vor dem Einschlafen jeden Abend mit einem guten Buch gemütlich. In den letzten Wochen war ich aber regelrecht frustriert und habe am Abend lieber den Fernseher angemacht. Traurig, oder? Das muss sich definitiv wieder ändern! Deshalb verzichte ich ab sofort auf neue Rezensionsexemplare.

Eventuell mache ich ja irgendwann wieder eine Ausnahme, z.B. bei Fortsetzungen von Reihen. Vorerst möchte ich mich aber ganz meinem SuB widmen. Es macht mir auch einfach keinen Spaß mehr, beim Lesen derart unter Druck zu stehen und ein Buch in einer gewissen Zeitspanne auszulesen. Zudem habe ich etwas Angst, dass meine Rezensionen irgendwann nicht mehr so aussagekräftig sind und ich vielleicht eines Tages dazu übergehe, Bücher "besser" zu bewerten, weil ich sie kostenlos erhalten habe. Bisher war ich zwar immer der Meinung, dass die Rezensionsexemplare meine Bewertung nicht beeinflussen, mittlerweile bin ich mir da aber gar nicht mehr so sicher. Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein - trotzdem möchte ich von Rezensionsexemplaren zukünftig Abstand nehmen, um wieder mehr Spaß am Lesen zu haben.

Wie ist das bei euch so? 
Kennt ihr diese Probleme oder beeinflussen euch Rezensionsexemplare nicht?