Rezension - Lexy v. Golden (D.C. Odesza) - Gefallene Mädchen
Titel: Gefallene Mädchen
Reihe: Gefallene Mädchen, #1
Autorin: Lexy v. Golden (D.C. Odesza) 
Zur Leseprobe
Genre: Fantasy/Vampire/Dystopie
Länge: 224 Seiten
ISBN-10: 153038012X
ASIN: B01CA8KQGM
Verlag: CreateSpace Independent
Publishing Platform

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Dare Lá Roche besucht, seit sie vierzehn ist, die Akademie Sankt Loryane in Frankreich, auf der nur ausgewählte Mädchen mit besonderem Blut aufgenommen werden, um nach der Vollendung des einundzwanzigsten Lebensjahres ihrem Vampir übergeben zu werden. Während die anderen Mädchen sich nichts sehnlicher wünschen, als ihrem Vampir zu begegnen, glaubt Dare zu wissen, was Vampire in Wirklichkeit sind.  Nicht die Beschützer der seltenen Mädchen – nein, sondern eine Art, die Menschen terrorisiert und für ihre Zwecke ausnutzt. Daher wird Dare alles mögliche tun, um ihrem zukünftigen Vampir, Lazares Descartes, zu entkommen. Wird ihr eine Flucht gelingen? Oder wird sie sich mit dem Fehltritt nur den Zorn des Vampirs zuziehen?

GEFALLENE MÄDCHEN – ist der erste Band der Vampirreihe, die in eine düstere, neuartige und sinnliche Welt entführt. Eine Geschichte, die von einem selbstbewussten Mädchen erzählt, das die Welt der Vampire völlig verändern wird. Denn Dare ist die Eine, nach der viele Vampire vergeblich suchen. Der zweite Band erscheint voraussichtlich Ende April 2016.
Dieses Buch kann man wirklich nur schwer aus der Hand legen! Spätestens nach den ersten drei oder vier Kapiteln zieht es einen regelrecht in seinen Bann. Der Schreibstil der Autorin ist bildhaft, fesselnd und sehr angenehm. Ich werde bestimmt noch weitere Bücher von Lexy v. Golden lesen. Negativ aufgefallen sind mir leider einige störende Tipp- und Rechtschreibfehler. Ich hoffe, dass die Autorin da noch nachbessert. Ich bin ziemlich pingelig, was so etwas anbelangt. Meinem Lesevergnügen hat das aber nicht geschadet.

Lexy v. Golden erfindet den Vampirroman natürlich nicht neu, es gibt ja schon viele ähnliche Geschichten. Trotzdem bringt sie durchaus ein paar originelle Ideen ein. Das Buch ist im Präsens aus der Sicht mehrerer Personen geschrieben. Dadurch bekommt man einen tollen Einblick in die Gedanken aller Hauptcharaktere. Die Geschichte spielt anscheinend in einer dystopischen Zukunft, anfangs hat es aber eher den Anschein, dass es sich um einen historischen Fantasyroman handelt. Das hat mich beim Lesen ziemlich verwirrt, im Laufe des Buches erklärt die Autorin aber, was es damit auf sich hat.

Dare ist eine sympathische Protagonistin, mit der man gerne bis zum Ende mitfiebert. Das Leben spielt ihr ziemlich übel mit, trotzdem gibt sie nicht auf. Ich bewundere ihren Mut, ihre Sturheit und Entschlossenheit. Die Vampire in der Geschichte sind sehr interessante Zeitgenossen. Ich bin schon richtig gespannt auf den zweiten Band! "Gefallene Mädchen" endet zwar glücklicherweise nicht mit einem fiesen Cliffhanger, abgeschlossen ist das Buch aber auch nicht unbedingt. Trotz leichter Kritik kann ich diesen Vampirroman wirklich empfehlen. Ich habe ihn beinahe in einem Rutsch durchgelesen.

Meine Bewertung: 4 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de

Reiheninfo: 
Die Gefallene Mädchen-Buchserie:
#1, Gefallene Mädchen (2016) 
#2, Sakrale Mädchen (2016)
#3, Göttliche Mächen (2016)
#4, Verlorene Mädchen (2016)

Meine Altersempfehlung: 
Ab 16 Jahren
2 Responses
  1. Ich mag das Cover, hat was. :)


  2. Ja, ich finde es auch richtig schön :)