[Human-Vampire-Magic Challenge] Monatsaufgabe Juni 2016

 Hallo meine Lieben, heute darf ich euch die neue Monatsaufgabe für unsere Challenge präsentieren :)

Die magische Zahl – Lies ein Buch mit einer Zahl im Titel oder auf dem Cover.

Die Aufgabe ist diesmal etwas schwerer, dafür muss aber nur ein Buch gelesen werden. Es zählen auch ausgeschriebene Zahlen und auch erstens, zweitens usw.

Ich hoffe, ihr findet passende Bücher für die neue Monatsaufgabe.

Auf meinem Blog ist es derzeit leider etwas ruhiger, wie ihr sicher schon bemerkt habt. Es ist privat viel los und ich bin momentan auch etwas krank. Ich hoffe, dass ich bald wieder mehr Zeit zum Bloggen habe. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche <3

Hier poste ich die Rezensionen des Team Vampires:

Moorteufel:
 Zwei Zimmer, Küsse, Bad von Sarah O'Brien

Clary999:
Der Zweite von Leonie Haubrich 

Sabi85:
Zwei Welten von Ki-Ela Stories 

Asbeah:
Abby Cooper - Detektivin mit siebtem Sinn von Victoria Laurie  

 Shelly:
The 100 von Kass Morgan 

Lady Samira:
666 Horror von M.H. Steinmetz

 MrsFoxx:
Refuge Book 2 von Karen Lynch (Zahl auf dem Cover) 

 Nenatie:
Die Dreizehnte Fee 2 - Entzaubert von Julia Adrian 

 Kiki:
 Lost Vampire 2: Ungebetene Gäste von Beth St. John (Zahl auf dem Cover)
Rezension - Sylvia Seyboth - Rebellion der Vampire
Titel: Rebellion der Vampire
Reihe: Aengus O'Donaghue, #2 
Genre: Fantasy/Vampire
Länge: 310 Seiten
ISBN-10: 3738600981
ASIN: B00OTTZEKY
Verlag: Books on Demand

Achtung: Teil 2 einer Reihe - Spoiler zu Band 1 möglich

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Zu viel ist in der Vergangenheit geschehen, als dass Aengus O’Donaghue die Bevormundung durch die Gilde der Vampire weiter hinnehmen kann. Bela, Narziß MacDevlin und er beschließen, sich gegen die Gesetze der Vampire zu wenden und an der Vampirgilde Rache zu nehmen. Doch ihr Vorhaben erweist sich schwieriger, als erwartet …
Dieses Buch bringt mich ehrlich gesagt in eine gewaltige Zwickmühle. Einerseits gefällt es mir richtig gut, andererseits sind da unheimlich viele Fehler drinnen, die meinen Lesefluss erheblich stören. Im gesamten Buch wird z.B. statt "Füßen" immer "Füssen" geschrieben. Es ist schon sehr anstrengend, immer wieder auf den gleichen Fehler zu stoßen. Davon abgesehen ist die Geschichte sehr interessant. Man erfährt vieles über die einzelnen Charaktere und die Gilde. Außerdem hält das Buch auch einige Überraschungen für den Leser bereit. Ich kann leider nicht näher darauf eingehen, ohne zu spoilern. Ihr dürft aber auf jeden Fall gespannt sein! Dieser Band ist meiner Meinung nach viel spannender als der erste Teil. Die Geschichte rund um Gilde ist geheimnisvoll, mich hat das Buch zeitweise richtig gefesselt. Die Atmosphäre ist schön düster und gruselig.

Laut ihrer Webseite schreibt Autorin Sylvia Seyboth wohl gerade an einer Fortsetzung. Theoretisch könnte man die Reihe aber auch so als abgeschlossen betrachten. Mit diesem Ende kann ich jedenfalls gut leben. Ich freue mich trotzdem schon auf den dritten Teil, da ich hoffe, dass man darin viel über Narziß erfahren wird. Seinen Charakter finde ich nämlich sehr interessant. Ich hoffe allerdings, dass sich im nächsten Band nicht wieder so viele Rechtschreibfehler einschleichen. Wenn ihr ein paar Fehler verschmerzen könnt, möchte ich euch diese Reihe aber wirklich ans Herz legen. Sie hebt sich meiner Ansicht nach deutlich von den typischen Vampirliebesromanzen ab. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten!

Mein Fazit:
Idee/Storyentwicklung: 4 von 5
Schreib- und Sprachstil: 2 von 5
Charaktere: 4 von 5
Unterhaltung: 4 von 5
Gesamt: 3,5 Punkte

Meine Bewertung: 3,5 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de

Reiheninfo: 
Die Aengus O'Donaghue Chroniken:
#1, Vampir in Untermiete (2014) 
#2, Rebellion der Vampire (2014)
#3, Noch nicht erschienen

Meine Altersempfehlung: 
Ab 16 Jahren
Montagsfrage: Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?
http://buch-fresserchen.blogspot.com/
Die Montagsfrage ist eine Aktion von Buchfresserchen.
Diese Frage hat sich Prettytigerbuch ausgedacht.

Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?

Meine allererste Rezension war eine Hörbuchrezension.
Hier könnt ihr euch die Rezension durchlesen.
Es geht um Cassia & Ky 01. Die Auswahl von Ally Condie

Vor meiner Bloggerzeit habe ich eigentlich nie Bücher rezensiert. Ich war zwar in einem Bücherforum aktiv, habe aber keine richtigen Rezensionen geschrieben.

Was war eure erste Rezension?
Bitte lasst mir eure Links da, dann schaue ich bei euch vorbei :)
Auslosung Gewinnspiel zum Welttag des Buches
Gestern lief mein Gewinnspiel zum Welttag des Buches aus. Alle Infos dazu findet ihr hier. Es gab zwei virtuelle Lostöpfe. Eine Person konnte ein Printbuch gewinnen und zwei Personen jeweils einen Gutschein für ein E-Book.

Ausgelost habe ich mittels Fruit machine. 30 Leute wollten ein Printbuch gewinnen, 7 ein E-Book. 4 davon hüpften in beide Lostöpfe. Nun will ich euch aber gar nicht mehr länger auf die Folter spannen.

Das Printbuch gewinnt:
Wunsch: Shatter Me

Über Amazon.de Gutscheine für jeweils ein E-Book dürfen sich freuen:
Beide Gewinner hüpften auch in den Printlostopf. Ersteres hat leider nicht geklappt, dafür dürfen sich die beiden jetzt aber über ein E-Book freuen :)

Aylin
Wunsch: E-Book Morgentau 

Mehrpfot
 Wunsch: E-Book Seelenblau

Ich gratuliere den Gewinnern! :)
Bitte meldet euch innerhalb von 7 Tagen bei mir per E-Mail. Schreibt mir auch gleich dazu, ob es bei euren Wünschen bleibt. Von den E-Book Gewinnern brauche ich eine E-Mail-Adresse, an die ich die Gutscheine schicken kann und vom Printbuchgewinner die Postadresse.

An alle anderen: Bitte nicht traurig sein.
Das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt :)
Lesemonate Februar, März und April
Irgendwie vergeht die Zeit heuer so schnell, finde ich. Ich habe heute bemerkt, dass ich total auf meine letzten drei Lesemonate vergessen habe. Allzu viel gibt es zwar nicht zu berichten, da ich gar nicht so viel gelesen habe, wie ursprünglich geplant war. Darüber reden wir aber lieber gar nicht mehr xD Schwamm drüber! Ich gelobe Besserung :D

Ich verlinke euch alle Rezensionen, die ich schon geschrieben habe (bitte einfach auf den Link beim Buchtitel klicken). Per Klick auf die Cover, gelangt ihr zur Kurzbeschreibung auf Amazon.de.

  Februar 2016:

#1, Cassandra Day - In 50 Tagen zur Mrs. Grey
#2, Nora Amelie - Die Schneemänner Band 1
 

Gesamt: 315 Seiten

"Die Schneemänner" war leider überhaupt nicht mein Fall. Ich weiß noch nicht, ob ich die anderen Teile überhaupt noch lesen werde. "In 50 Tagen zur Mrs. Grey" fand ich recht süß, vom Hocker gerissen hat es mich aber leider auch nicht.
 

  März 2016:

#1,  Lexy v. Golden (D.C. Odesza) - Gefallene Mädchen
#2,  Bettina Ferbus - Schattenseite - Austrian Vampire World
#3, Kirsten M. Mulach - Das vegane Kochbuch meiner Oma
#4, Björn Moschinski - Vegan quick & easy: Über 60 Blitzrezepte
#5, Sherrilyn Kenyon - Magie der Sehnsucht - Dark Hunter Band 1
#6, Sabrina Georgia - Ein Vampir fürs Leben 
#7, Nina Blazon - Feuerrot 

 #8, A. K. Tolstoi - Die Familie des Wurdalak zweisprachige Ausgabe: Deutsch/Französisch + Hörbuch
#9, Fay Ellison - Liebhaber der Finsternis
  

Gesamt: 2.084 Seiten
Hörbuch: 1 Stunde und 8 Minuten

Das war wirklich ein toller Monat! Mein Highlight war definitiv "Feuerrot" von Nina Blazon. "Die Familie des Wurdalak" war aber auch ein unheimlich tolles Buch! Ein Klassiker in völlig neuem Gewand mit interessanten Anmerkungen der Übersetzerin. Die Kochbücher fand ich beide toll :) "Gefallene Mädchen" konnte mich auch begeistern, es hat aber ein Quäntchen auf die volle Punktzahl gefehlt. "Schattenseite - Austrian Vampire World" und "Magie der Sehnsucht" fand ich beide gut, 3 Bücher konnte ich dafür vergeben. "Ein Vampir fürs Leben" und "Liebhaber der Finsternis" waren leider so gar nicht mein Fall. Alles in allem war es trotzdem ein gelungener Lesemonat. Immerhin haben 2 Bücher sogar die volle Punktezahl erreicht :)

 April 2016:

#1, Vampir in Untermiete von Sylvia Seyboth
#2, Rebellion der Vampire - Teil 2 von Sylvia Seyboth
#3, Höllensturz - Die Vampirheilerin 3 von Nina Melchior
#4, Schattenrot von Sandra Florean

Gesamt: 1.324 Seiten

Im April war "Schattenrot" ein absolutes Lesehighlight für mich. Wenn ich ehrlich bin, war es bisher sogar mein Jahreshighlight, zumindest unter den vielen Vampirbüchern, die ich heuer gelesen habe! "Höllensturz" war ein toller Reihenabschluss. Ich konnte 4 Bücher dafür vergeben. Die Aengus O'Donaghue Chroniken sind wirklich nicht schlecht, aufgrund der vielen Fehler kann ich aber unmöglich mehr als 3 Bücher vergeben. Das finde ich wirklich schade!

Mit dem März war ich eigentlich recht zufrieden, die anderen beiden Monate können sich leider nicht sehen lassen :D Leider habe ich es immer noch nicht geschafft, zu jedem Buch eine Rezension zu schreiben. Ich hoffe, dass ich das bald nachholen kann. Ich muss gestehen, dass ich sogar vom letzten Jahr noch 2 oder 3 Bücher rezensieren müsste. Ich habe mir zwar alles grob in Stichworten notiert, nach dem Lesen gleich meine Gedanken und Gefühle zum Buch festgehalten, trotzdem komme ich irgendwie nicht dazu, alle Bücher zu rezensieren. Ich glaube, ich bin einfach faul :(

Welches Buch ist bisher euer Jahreshighlight?
Rezension - Sylvia Seyboth - Vampir in Untermiete
Titel: Vampir in Untermiete 
Reihe: Aengus O'Donaghue, #1 
Genre: Fantasy/Vampire
Länge: 362 Seiten
ISBN-10: 3837072479
ASIN: B00OXYS1L4
Verlag: Books on Demand

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Der Traum vom eigenen Haus wird für Kathleen Ensworthy endlich wahr. Doch bereits kurz nach dem Einzug, muss sie feststellen, dass dieses Haus ihr so schnell nicht alleine gehören würde. Ein unerwünschter Untermieter, der gar nicht daran denkt seinen Unterschlupf aufzugeben, bewohnt seit langer Zeit das einsam gelegene Gebäude auf dem Land. Der irische Vampir Aengus O’Donaghue, schuf in der Vergangenheit mit viel Mühe den Mythos des „Unheimlichen Hauses“, um störende Besucher fernzuhalten. Doch mit den Jahren entwickelte sich dies zu einem Nachteil, da sich die Geschichten verselbstständigten. Er ist ebenfalls nicht unbedingt begeistert von der Vorstellung, sein Heim von nun an mit einem Menschen teilen zu müssen. Doch er erkennt sehr schnell die nützlichen Seiten dieses Arrangements.
"Vampir in Untermiete" ist ein interessanter Vampirroman, der mit eigenwilligen und originellen Charakteren aufwarten kann. Leider fehlt dem Roman meiner Ansicht nach ein ordentliches Korrektorat, es kommen zahlreiche Rechtschreib- und Tippfehler vor. Ich hoffe, dass die Autorin da eventuell noch einmal nachbessert. Das würde sich wirklich lohnen! Die Geschichte hebt sich positiv von anderen Büchern des Vampirgenres ab, sie bietet viel Eigenständigkeit, gut durchdachte Charaktere und einen fesselnden Schreibstil, der sogar leicht poetisch angehaucht ist. Eigentlich hat mich dieses Buch angenehm überrascht, die zahlreichen Fehler wirken sich hier aber leider schon sehr auf meinen Lesefluss aus. Der Sprachstil der Autorin weist zudem manchmal auch einige Ausdrucksschwächen auf.

Sehr erfrischend finde ich, dass es sich hier nicht um so einen typischen Romantasy Roman handelt, in dem sich fast alles um die Beziehung der Protagonisten dreht. Irgendwann spielt das zwar eine Rolle, dieser Umstand nimmt aber nicht gleich das komplette Buch ein. Aengus ist ein charakterstarker Protagonist, er ist kein verweichlichter Vampir, sondern ein richtiger Blutsauger, der aber viel Wert darauf legt, sich ein Stück seiner Menschlichkeit zu bewahren. Kathleen ist eine starke und sympathische junge Frau, bedauerlicherweise bleibt sie neben Aengus aber ziemlich farblos. Ihren Charakter finde ich nicht einmal halb so interessant, muss ich leider zugeben. Ich hätte mir gewünscht, dass das Aussehen der Protagonisten etwas detaillierter beschrieben wird. Manchmal hat man beim Lesen einfach kein klares Bild vor Augen.

Zum Ende des Buches muss ich unbedingt ein paar Worte loswerden. Ich bin ja jemand, der nicht unbedingt immer ein glückliches Ende erwartet, Cliffhanger oder schlimme Ereignisse sind durchaus legitim, etwas traurig gestimmt hat mich "diese eine bestimmte Sache" (über die ich natürlich nichts sagen kann, ohne zu viel zu verraten) aber ehrlich gesagt schon. Andererseits hat mich selten eine Autorin so schnell zum zweiten Band greifen lassen, meistens warte ich mit einer Reihenfortsetzung sogar mehrere Wochen. Ich muss einfach unbedingt sofort wissen, wie es weitergeht! Ich kann euch das Buch auf jeden Fall empfehlen, wenn ihr die Grammatikfehler verschmerzen könnt.

Mein Fazit:
Idee/Storyentwicklung: 4 von 5
Schreib- und Sprachstil: 2 von 5
Charaktere: 3 von 5
Unterhaltung: 3 von 5
Gesamt: 3 Punkte

Meine Bewertung: 3 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de

Reiheninfo: 
Die Aengus O'Donaghue Chroniken:
#1, Vampir in Untermiete (2009) 
#2, Rebellion der Vampire (2009)
#3, Noch nicht erschienen

Meine Altersempfehlung: 
Ab 16 Jahren
[Human-Vampire-Magic Challenge] Das 3. Update
http://hoerbuchecke.blogspot.com/p/human-magic-vampire-challenge-regeln.html
Wieder ist ein Monat um :) 
Ich bin sehr gespannt, ob unser Team etwas aufholen konnte.

Der aktuelle Punktestand:

Das Team Human hat mit seinen 20 Mitgliedern schon 289 Rezensionen zusammengetragen. Mit den Extrapunkten von den Monatsaufgaben sind das Ø 17,45 Rezensionen pro Teammitglied.

Das Team Magic hat 32 Mitglieder, diese haben 322 Rezensionen geschrieben.  Mit den Extrapunkten von den Monatsaufgaben sind das Ø 13,06 Rezensionen. 

Das Team Vampire bildet leider wieder das Schlusslicht mit 26 Teilnehmern und 105 Rezensionen.  Mit den Extrapunkten von den Monatsaufgaben sind das Ø 7,04 Rezensionen pro Teammitglied.

Alle drei Teams konnten bisher immer die Monatsaufgaben erfüllen.

Trotzdem bin ich sehr stolz auf unser Team Vampire <3 Ihr seid eine tolle Truppe und mir macht der Austausch mit euch in unserer Lovelybooksgruppe wirklich großen Spaß! Vielen Dank dafür :)
Kommentarkaffeekränzchen Rückblick April
http://www.hoerbuchecke.blogspot.de/2016/03/kommentar-kaffeekranzchen-challenge.html
Hier kommt ein kleines Update zu meiner Kommentar Challenge
Ich freue mich übrigens über jeden neuen Teilnehmer :)

Die Challenge ist am 21.3. gestartet. Vom 21.3. bis zum 1.4. habe ich 17 Kommentare geschrieben. Im April waren es insgesamt 297 Kommentare. Das kann sich schon sehen lassen, finde ich :) Trotzdem bemühe ich mich weiterhin, mehr zu kommentieren. Eine Teilnehmerin hat im April sogar über 500 Kommentare geschrieben.

Ich möchte euch ein paar Beiträge vorstellen, die mir im April besonders gut gefallen haben. Vielleicht ist für euch ja auch etwas Interessantes dabei.

Ihr müsst euch unbedingt Weinlachgummis Zitate & Goodie Wand  anschauen! Ich finde die Idee genial :)

Mit diesem herrlich kritischen Beitrag hatte ich wirklich viel Freude :) Allerdings regt er auch etwas zum Nachdenken an, immerhin steckt da schon ein Körnchen Wahrheit im Text!

Am 23.4. war ja der Welttag des Buches. 
Im Zuge der "Blogger schenken Lesefreude" Aktion gab es  viele interessante Beiträge. Ich war wirklich überwältigt, wie viele Blogger daran teilgenommen haben! Über 400 Blogs stehen in der Teilnehmerliste. Leider konnte ich aus Zeitgründen nicht überall vorbeischauen, habe aber viele interessante Beiträge und tolle Gewinnspiele entdeckt. Mein eigenes Gewinnspiel läuft übrigens noch :)

2 Beiträge fand ich besonders toll:
Faszination Dracula von Blackfairy
Das Gewinnspiel bei Sabrina ist zwar schon vorbei, trotzdem möchte ich euch ihren Beitrag ans Herz legen. Ihre Liebe zu Goethes Faust ist richtig ansteckend :)

Eine neue Challenge habe ich auch entdeckt. Ich mache eigentlich schon bei genug Challenges mit, kann aber nicht widerstehen xD:

Welche Beiträge fandet ihr in letzter Zeit besonders lesenswert? Ihr könnt mir ruhig ein paar Links in den Kommentaren hinterlassen :)