Rezension - Julia Adrian - Die Dreizehnte Fee: Erwachen
Titel: Die Dreizehnte Fee: Erwachen
Reihe: Die Dreizehnte Fee, #1
Genre: Fantasy/Märchen
Länge: 212 Seiten
ISBN-10: 3959911319
ASIN: B019X2E01K
Verlag: Drachenmond-Verlag

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Ich bin nicht Schneewittchen. Ich bin die böse Königin. Für tausend Jahre schlief die Dreizehnte Fee den Dornröschenschlaf, jetzt ist sie wach und sinnt auf Rache. Eine tödliche Jagd beginnt, die nur einer überleben kann. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Hexenjäger erkundet sie eine Welt, die ihr fremd geworden ist. Und sie lernt, dass es mehr gibt als den Wunsch nach Vergeltung. »Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd. Er braucht mir nicht zu antworten, er weiß, dass nicht alle Märchen wahr sind. Nicht ganz zumindest. Es gibt keine Happy Ends, es gab sie nie. Für keine von uns.
"Die Dreizehnte Fee: Erwachen" ist ein wunderschönes Märchen für Erwachsene. Ich habe das Buch bereits zum 2. Mal gelesen und es hat mich wieder von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Eigentlich wollte ich nur mein Gedächtnis auffrischen, damit ich danach gleich mit den Folgebänden beginnen kann. Dass mich das Buch erneut so mitreißen könnte, hätte ich niemals gedacht.

Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel schreiben, es handelt sich meiner Meinung nach um ein außergewöhnliches Buch. Die Autorin hat Ideen aus den verschiedensten Märchen aufgegriffen und daraus dann eine ganz neue Geschichte gesponnen. Der Schreibstil ist manchmal vielleicht etwas distanziert, was daran liegt, dass uns die anfangs eher gefühlskalte dreizehnte Fee dank der Ichperspektive ja praktisch selbst ihre Geschichte erzählt und man als Leser von Anfang an dabei ist. Genau das ist es aber auch, was mir an diesem Buch so gut gefällt.

Sehr erfrischend finde ich, dass diese Geschichte durchaus zauberhaft erzählt wird, sie aber dennoch die dunklen Seiten der Märchenwelt behandelt. Die Atmosphäre des Buches ist wirklich sehr besonders. Es ist alles vorhanden, was ein gutes Märchen ausmacht und doch ist nichts so, wie es scheint. Da ich der Meinung bin das es nicht immer nur Gut oder Böse sein muss, sondern auch ruhig einmal etwas dazwischen, hat mir das wahnsinnig gut gefallen. Es geht hier nämlich auch um die Vorgeschichte der märchenhaften Bösewichter und warum die Schurken in den Geschichten im Endeffekt so böse sind. Das ist einmal eine interessante Abwechslung!

Wenn ihr auf düstere Märchen steht, kann ich euch das Buch wirklich ans Herz legen. Allzu zartbesaitet solltet ihr allerdings nicht sein, die Geschichte ist stellenweise schon sehr brutal und definitiv für ein erwachsenes Publikum gedacht. Unerschrockene Leser können das Buch vermutlich aber schon ab 16 Jahren lesen. Mich hat diese Geschichte auf jeden Fall begeistert! Der zweite Teil liegt schon bereit, ich werde ihn zeitnah lesen. Nur der Schluss hat mir nicht ganz so gut gefallen, da so viele Fragen offenbleiben und das Buch praktisch mitten drinnen aufhört. Da es sich hier um eine Reihe handelt, kann ich das aber verschmerzen.

Mein Fazit:
Idee/Storyentwicklung: 4,5 von 5
Schreib- und Sprachstil: 5 von 5
Charaktere: 5 von 5
Unterhaltung: 5 von 5
Durchschnittlich gesamt: 4,875 Punkte

Meine Altersempfehlung:
Ab 16 Jahren

Meine Bewertung: 5 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de

Reiheninfo: 
Die Dreizehnte Fee-Buchserie:
#1, Erwachen (2015) 
#2, Entzaubert (2015)
#3, Entschlafen (2016)
[Human-Vampire-Magic Challenge] Runde 3 - Monatsaufgabe April 2017
Huhu ihr Lieben,
ist es nicht unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht?
Unsere 3. Challenge-Runde läuft schon wieder beinahe 3 Monate.

Heute darf ich euch die neue Aufgabe für den April präsentieren :)

Wissen ist Macht:
Derjenige, der fragen muss, wird es nie finden. Für den, der es weiß, genügt eine Frage: Lies ein Buch, welches dir Wissen vermittelt, welches dir vielleicht auch mal nützlich sein könnte. 

 Es wäre toll, wenn du deine Wahl bei der Rezensionsabgabe begründen könntest. Schreib bitte einfach 1-3 Sätze dazu, warum dir gerade dieses Buch Wissen vermittelt.

Viel Spaß mit der neuen Aufgabe ♥

Hier poste ich die Rezensionen des Team Vampires:

Yoyomaus:
Bauvertragsrecht nach VOB - Grundwissen - Klaus Vygen - 360 Seiten

Nenatie:
 Eine Blume für die Königin - Caroline Vermalle - 400 Seiten
Nenatie schreibt dazu:
"Ich hab einiges über die Kolonien und über Blumen gelernt, weil ich es natürlich nicht lassen konnte und die Namen der Blumen googlen musste."

Lady Moonlight:
Sieben Minuten nach Mitternacht von Patrick Ness & Siobhan Dowd - 224 Seiten
Ich habe einiges über Eiben gelernt. Habt ihr gewusst, dass man mithilfe dieser Bäume Arzneimittel herstellen kann? Außerdem lernt man durch dieses Buch auch einiges über das Leben.
Rezension - Moon Called / Ruf des Mondes von Patricia Briggs
Titel: Moon Called
Reihe: Mercy Thompson, #1
Genre: Fantasy/Vampire
Sprache: Englisch
Deutscher Titel: Ruf des Mondes
Länge: 304 Seiten
ISBN-10: 0441013813
ASIN: B000OCXHTK
Verlag: Penguin Random House

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
I didn't realize he was a werewolf at first. My nose isn't at its best when surrounded by axle grease and burnt oil . . .'
Mercedes Thompson runs a garage in the Tri-Cities. She's a mechanic, and a damn good one, who spends her spare time karate training and tinkering with a VW bus that happens to belong to a vampire. Her next-door neighbour is an alpha werewolf - literally, the leader of the pack. And Mercy herself is a shapeshifter, sister to coyotes. As such, she's tolerated by the 'wolves but definitely down the pecking order. As long as she keeps her eyes down and remembers her place, the pack will leave her in peace.
Um diese Reihe schleiche ich schon seit Jahren herum. Werwölfe und Gestaltwandler zählen aber nicht unbedingt zu meinen Lieblingsfantasywesen. Deswegen habe ich sehr lange gewartet, bis ich mich endlich an den ersten Band herangewagt habe. Zum Glück kommen auch Vampire und andere Wesen vor und dank der toughen Hauptprotagonistin Mercy muss ich meine bisherige Meinung über das Thema Gestaltwandler in Büchern sogar revidieren.

Ich habe dieses Buch gemeinsam mit ein paar Leuten in einer Lovelybooks Gruppe gelesen. Nachdem einige von fehlenden Buchstaben und kleineren Fehlern in der deutschen Buchversion berichtet hatten, habe ich mir schnell noch die englische Version gekauft. Ich bin sehr froh, dass ich mich dafür entschieden habe, und werde diese Reihe auch auf Englisch weiter lesen. Aus Neugier habe ich vier Kapitel zuerst auf Englisch und dann auf Deutsch gelesen, den Rest dann nur noch auf Englisch. Leider kann ich die deutsche Übersetzung nicht empfehlen. Fehlende Buchstaben sind nämlich noch das geringste Übel. Ich will hier aber jetzt nicht näher darauf eingehen, kann euch nur raten, unbedingt zur englischen Version zu greifen, wenn ihr Bücher auf Englisch lesen könnt.

Der Schreibstil von Autorin Patricia Briggs gefällt mir ausgesprochen gut. Sie hat es von der ersten Minute an geschafft, mich an dieses Buch zu fesseln. Mercy ist eine richtig liebenswerte Kickass Heldin. Genau solche starken weiblichen Charaktere schätze ich in Büchern sehr. Außerdem fokussiert sich dieses Buch nicht ausschließlich auf Romantik, das ist auch einmal sehr erfrischend im Bereich der Urban Fantasy! Hier wird stattdessen Spannung großgeschrieben. Dass die Autorin einen schwulen Werwolf und einen Charakter mit deutscher Herkunft eingebaut hat, finde ich ziemlich cool. Dieser spricht zwischendurch immer wieder ein paar Wörter auf Deutsch aus. Einmal ist ein kleiner Schreibfehler eingebaut, der mich schmunzeln lässt. "Politzei" steht da. Generell hat die Autorin das aber super umgesetzt, ich habe gelesen, dass sie Deutsch studiert hat.

Ich kann wirklich nichts Negatives zu diesem Buch sagen, die Autorin hat es geschafft, mich voll und ganz in ihr Buchuniversum zu ziehen und mich von ihrer Geschichte zu überzeugen. Wer Fantasy mit Action, Charme und Witz, starke Charaktere und gut ausgearbeitete Welten mit Gestaltwandlern, Werwölfen, Vampiren, Hexen und Feen mag, sollte sich die Mercy Thompson Reihe unbedingt näher anschauen.

Mein Fazit:
Idee/Storyentwicklung: 5 von 5
Schreib- und Sprachstil: 5 von 5
Charaktere: 5 von 5
Unterhaltung: 5 von 5
Durchschnittlich gesamt: 5 Punkte

Meine Altersempfehlung:
Ab 16 Jahren

Meine Bewertung: 5 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de
  
Reiheninfo:
Mercyversum-Buchserie: 
Dieses Universum besteht aus den Buchreihen "Mercy Thompson" und "Alpha & Omega". Die genaue chronologische Reihenfolge inklusive aller Kurzgeschichten findet ihr hier auf der Webseite der Autorin. Hier außerdem auch noch einen Plan von Mercys Welt.

#0, Silver (In
Graphic Novel
In
(In
(In

(In


(In
Blood Bound,
Iron Kissed,
Bone Crossed,
(In
Silver Borne,
(In
River Marked,
#9, Fair Game,
Frost Burned,
In
(In
Dead Heat,

Night Broken,
(In
Fire Touched,
Silence Fallen,

Auch als Hörbuch erhältlich:
Sprache: Englisch (Ungekürzte Ausgabe)
Sprecherin: Lorelei King
Spieldauer: 9 Stunden und 19 Minuten
Verlag: Hachette Audio UK

Verlag: Heyne (384 Seiten)
Rezension - Tainted Hearts - Lilah Pace
Titel: Tainted Hearts
(Originaltitel: Asking for It)
Reihe: Tainted, #1
Übersetzerin: Anika Klüver
Genre: Erotik
Länge: 432 Seiten
ISBN-10: 3736302789
ASIN: B01LF4MR64
Verlag: LYX

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Die Studentin Vivienne Charles hat ein dunkles Geheimnis, eine verbotene Sehnsucht, die sie seit ihrer Jugend begleitet. Sie macht ihr Angst, erregt sie aber auch mehr als alles andere. Als der mysteriöse, aber faszinierende Einzelgänger Jonah Marks zufällig davon erfährt, macht er ihr ein Angebot, das sie nicht ausschlagen kann: Sie werden Fremde sein, die nichts übereinander wissen, sich aber im Geheimen treffen, um ihre Fantasien endlich wahr werden zu lassen. Ihr Abkommen ist abgedreht, krank. Der Sex ist unglaublich, nicht von dieser Welt. Und obwohl sie sich geschworen haben, sich im wirklichen Leben voneinander fernzuhalten, keimen zwischen ihnen langsam Gefühle auf, gegen die sie sich nicht wehren können ...
Vorab muss ich sagen, dass man die Warnung der Autorin am Buchanfang durchaus ernst nehmen sollte. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven und auch nicht unbedingt gerade leichte Kost für zwischendurch. Das Thema ist sehr schwierig, kann den Leser meiner Ansicht nach wirklich verstört zurücklassen. Ich würde dieses Buch auch keinesfalls jüngeren Leserinnen und Lesern empfehlen. Es richtet sich auf jeden Fall an ein erwachsenes Publikum.

Vorsicht: "Tainted Hearts" ist kein Liebesroman mit Happy End, es handelt sich durchaus um etwas anspruchsvollere erotische Literatur. Das Thema des Buches ist sehr beklemmend. Man durchlebt als Leser viele verschiedene Gefühle und fragt sich manchmal wirklich, wieso die Welt so grausam, krank und traurig ist. Zumindest ging es mir so. Es fällt einem einfach schwer, zu verstehen, was die Protagonisten zu solchen Fantasien bewegt. Später geht dieses Unverständnis dann in Wut und Traurigkeit über. Die beiden Hauptprotagonisten führen nämlich kein unbeschwertes Leben.

Die Geschichte ist aus Viviennes Sicht geschrieben. Das verstärkt das bedrückende Gefühl beim Lesen meiner Meinung nach noch ein wenig. Das Buch ist sehr spannend, man erfährt auch einiges über die Familie der Hauptprotagonistin, zu der sie nicht gerade ein einfaches Verhältnis hat. Ihre Freunde nehmen auch einen wichtigen Stellenwert in der Erzählung ein, die Nebencharaktere sind meiner Meinung nach alle interessant gezeichnet. Obwohl es sich hier wie schon gesagt bestimmt nicht um einfache Lektüre handelt, liest sich das Buch trotzdem recht flüssig. Ich muss aber gestehen, dass es mich auch sehr aufgewühlt hat, die Thematik ist schon sehr beängstigend.

Viel mehr gibt es dazu eigentlich nicht mehr zu sagen. Zum Inhalt werde ich auch nichts mehr schreiben, der Klappentext gibt darüber ja genug preis. Die Geschichte ist mitreißend und erschütternd zugleich. Obwohl sie mich ein wenig sprachlos zurücklässt, hat sie mich regelrecht in ihren Bann gezogen. Daher werde ich die Reihe natürlich weiterverfolgen.

Mein Fazit:
Idee/Storyentwicklung: 4,5 von 5
Schreib- und Sprachstil: 5 von 5
Charaktere: 5 von 5
Unterhaltung: 4 von 5
Durchschnittlich gesamt: 4,625 Punkte

Meine Altersempfehlung:
Ab 18 Jahren

Meine Bewertung: 5 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de
  
Reiheninfo:
Tainted-Buchserie:
#1, Tainted Hearts (Asking for It,
Begging for It,


Verlag: Berkley (336 Seiten)
Rezension - Liebe kommt im Schottenrock - Martina Gercke
Titel: Liebe kommt im Schottenrock
Reihe: Portobello Girls, #1
Genre: Liebesroman
Länge: 232 Seiten
ISBN-10: 1516827422
ASIN: B013LW0PSU
Verlag: CreateSpace Independent
Publishing Platform

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Die Klatschreporterin Cassie Devinmoore hat ihr Leben im Griff. Zusammen mit ihren Freundinnen Emily, Taylor und Olive lebt sie in einer schicken WG im angesagten Londoner Viertel Portobello. Als sie jedoch den Shootingstar der Serie "Highlander Kisses" interviewen soll, ist sie nicht sonderlich erfreut, denn der gutaussehende Sam MacLeod verkörpert alles, was Cassie nicht mag: Schottland und Schauspieler. Missmutig bricht sie nach Applecross, einem kleinen Dorf im Norden Schottlands, auf. Dummerweise ist Sam MacLeod ebenfalls nicht begeistert darüber, dass ausgerechnet die Reporterin ein Interview mit ihm führen soll, die ihn in ihrer Kolumne vor knapp einem Jahr bereits bloßgestellt hat. Doch dann läuft Cassie ein Schaf über den Weg und plötzlich kommt alles anders als geplant ...

"Liebe im Schottenrock" ist der Auftakt der "Portobello Girls-Reihe". Alle Bücher können jedoch unabhängig voneinander gelesen werden. Liebe stand nicht im Vertrag ist der zweite Band der Portobello Girls Reihe.
"Liebe kommt im Schottenrock" ist ein süßer Liebesroman, der teilweise durchaus auch mit witzig spritzigen Dialogen aufwarten kann. Die Charaktere haben für meinen Geschmack allerdings viel zu wenige Ecken und Kanten. Beide sehen natürlich unglaublich gut aus und sind zudem noch sehr erfolgreich im Berufsleben. Das ist mir persönlich etwas zu viel des Guten. Außerdem hat die Geschichte auch eine große Ähnlichkeit mit Diana Gabaldons "Outlander" Serie. Das lässt sich einfach nicht abstreiten, man denkt teilweise beinahe an eine Fanfiction. Vielleicht war das ja ursprünglich auch so geplant.

Positiv hervorheben kann man aber auf jeden Fall die Umgebungsbeschreibungen von Schottland, die Autorin Martina Gercke gekonnt in den Roman einbringt. Als Leser fühlt man sich teilweise so, als ob man das Meer wirklich riechen kann und die Landschaft direkt vor sich sieht. Man bekommt regelrecht Sehnsucht nach Schottland. Das schafft bestimmt nicht jeder Autor. Die Geschichte ist leider ziemlich unrealistisch, abgesehen davon jedoch ein netter Zeitvertreib. Das Buch liest sich locker und leicht, man hat es in wenigen Stunden durch. Für mich ist das die ideale Urlaubslektüre zum Entspannen. Man muss hier nicht viel nachdenken.

Eigentlich ist das Buch der Auftakt einer Reihe. Ich denke, dass man die Romane aber bestimmt auch einzeln gut lesen kann. Ich bin momentan noch etwas unentschlossen, ob ich diese Reihe weiterverfolgen soll. Band 2 werde ich aber vermutlich noch lesen, da ich den Schreibstil der Autorin eigentlich ganz gut finde. Sie schreibt nicht fehlerlos, aber dafür mit einer angenehmen Leichtigkeit. Durch ein professionelles Korrektorat und Lektorat könnte man bestimmt noch viel mehr aus der Geschichte herausholen. Wer über einige Rechtschreib- und Logikfehler und die Parallelen zur "Outlander" Reihe hinwegsehen kann und sich einfach nur von der schönen Landschaft Schottlands sowie einer netten Liebesgeschichte berieseln lassen möchte, ist mit diesem Roman auf jeden Fall gut beraten.

Mein Fazit:
Idee/Storyentwicklung: 3 von 5
Schreib- und Sprachstil: 3 von 5
Charaktere: 2,5 von 5
Unterhaltung: 4 von 5
Durchschnittlich gesamt: 3,125 Punkte

Meine Altersempfehlung:
Ab 16 Jahren

Meine Bewertung: 3 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de
  
Reiheninfo:
Portobello Girls-Buchserie:
#1, Liebe kommt im Schottenrock (2015)
#2, Liebe stand nicht im Vertrag (2015)
#3, Jetlag oder Liebe (2016)

Auch als Hörbuch erhältlich:
Sprache: Deutsch (Ungekürzte Ausgabe)
Sprecherin: Dagmar Bittner
Spieldauer: 8 Stunden und 8 Minuten
Verlag: Audible GmbH
Rezension - Drunk on Pleasure - Melody Adams
Titel: Drunk on Pleasure
Reihe: Dark Pleasures, #1
Genre: Fantasy/Vampire
Länge: 100 Seiten
ASIN: B00YSDF8P2

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
Cassy Foster träumt davon, als Journalistin ganz groß rauszukommen. Als der exzentrische und mysteriöse Multimillionär Nicolas Hernandéz ihr anbietet für eine Exklusiv Reportage zur Verfügung zu stehen, kann sie ihr Glück kaum fassen. So viele Gerüchte ranken sich um diesen rätselhaften Mann, den niemand jemals bei Tageslicht gesehen hat. Trinkt Nicolas wirklich das Blut unschuldiger Mädchen? Stimmte es, dass sein Anwesen über einem Labyrinth von geheimen antiken Tunneln steht? Und noch viel wichtiger: Wird Cassy der düsteren Anziehungskraft widerstehen können, die von Nicolas ausgeht?

Band 1 der neuen Paranomal Romance Serie Dark Pleasures
Ich hatte ja ehrlich gesagt etwas Angst, dass "Drunk on Pleasure" wieder einer dieser kitschigen Vampirromane mit viel Erotik sein könnte, bei dem die eigentliche Handlung zu kurz kommt. Ich muss jedoch sagen, dass mir diese Geschichte durchaus gefällt. Leider ist sie sehr kurz und die Fortsetzung ist bisher noch gar nicht erschienen, obwohl das E-Book schon 2015 veröffentlicht wurde. Ich finde es wirklich sehr schade, dass in letzter Zeit so viele Reihen in Kurzromanen erscheinen, die dann nicht mehr weitergeführt werden. Ich hoffe, der 2. Band erscheint eines Tages noch. Potenzial hätte die Reihe auf jeden Fall.

Die erotischen Szenen in der Geschichte überwiegen nicht und sind eigentlich recht ansprechend geschrieben. Leider gibt es auch einige besonders grausige Stellen, bei denen ich mich frage, ob sie wirklich notwendig sind. Darauf kann ich jetzt aber nicht näher eingehen, ohne zu viel zu verraten. Die Geschichte ist aber spannend und am Ende gibt es zum Glück keinen schlimmen Cliffhanger, deswegen kann ich "Drunk on Pleasure" allen nicht zu zartbesaiteten Vampirfans empfehlen, obwohl das mit der Fortsetzung noch ungewiss ist. Leider kann ich derzeit keine genaueren Informationen über einen Folgeband im Internet finden.

Mein Fazit:
Idee/Storyentwicklung: 3 von 5
Schreib- und Sprachstil: 3,5 von 5
Charaktere: 3,5 von 5
Unterhaltung: 4 von 5
Durchschnittlich gesamt: 3,475 Punkte

Meine Altersempfehlung:
Ab 18 Jahren

Meine Bewertung: 3 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de
  
Reiheninfo:
Dark Pleasures-Buchserie:
#1, Drunk on Pleasure (2015)
Rezension - Geteiltes Blut dot Com - Alena & Alexa Coletta
Titel: Geteiltes Blut dot Com
Reihe: Geteiltes Blut, #1
Genre: Fantasy/Vampire/Jugendbuch
Länge: 460 Seiten
ISBN: 978-3-646-60239-5
ASIN: B01CJWYHIM
Verlag: Impress

Kurzbeschreibung laut Amazon.de:
**Vampire kann man auf viele Arten jagen…**

Die 17-jährige Julie Turner stammt dem Zweig einer traditionellen Vampirjägerfamilie ab, der durch ihre Eltern in Ungnade gefallen ist. Während ihr Cousin zusammen mit anderen Londoner Vampirjägern die Metropole beschützt, kann sie ihren Jagdtrieb lediglich als Hackerin beim Aufspüren gut geschützter Firewalls ausleben. Dabei trifft sie auf die von einem gewissen Mephisto betriebene Bluttauschbörse »Geteiltes Blut dot Com« und wird plötzlich doch noch für die Vampirjägergilde interessant. Sollte sie diesen Mephisto aufspüren, wird die Ächtung aufgehoben, so heißt es. Aber obwohl ihr der attraktive Val Devine, einer der besten jungen Vampirjäger, zur Seite steht, scheint Mephisto ihnen immer einen Schritt voraus zu sein – und bald weiß Julie nicht mehr, ob sie die Fäden noch selbst in der Hand hält oder längst zu einer Figur in Mephistos Spiel geworden ist...
Titel und Kurzbeschreibung haben mich bei diesem Buch sofort angesprochen, da ich die Idee mit den Hackern genial finde. Ich mag Vampirromane wirklich gerne, es gibt jedoch sehr wenige, die sich vom Mainstream abheben. Der Schreibstil des Autorenduos gefällt mir gut, das E-Book liest sich locker flockig, es kommt selten Langeweile auf.

Leider ist die Hauptprotagonistin Julie Turner nicht die Kick-Ass-Hackerin, die ich mir gewünscht hätte. Ihre Freundin Dora ist das eigentliche Computergenie und auch mein Lieblingscharakter im Buch. Julie kennt sich zwar gut aus, schafft es aber nicht ganz ohne Doras Hilfe. Das Buch passt wohl am ehesten in die Kategorie Jugendbuch, kann aber natürlich auch von Erwachsenen gelesen werden. Ich muss jedoch zugeben, dass mir irgendetwas gefehlt hat. Dabei lese ich durchaus ab und zu Jugendromane und würde jetzt auch nicht sagen, dass Jugendbücher generell nicht aufregend genug für Erwachsene sind.

Bitte nicht falsch verstehen, das Buch war definitiv gut, für meinen Geschmack für einen Vampirroman aber nicht blutig genug. Trotzdem hat mir das E-Book viel Freude bereitet, die Charaktere sind gut ausgearbeitet und die Handlung bietet nach dem Ende noch viel Spielraum für neue Geschichten. Julie könnte jedoch etwas tougher sein und von Dora liest man eindeutig zu wenig. Ich werde diese Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen und bin schon sehr gespannt, was im zweiten Band passieren wird!

Mein Fazit:
Idee/Storyentwicklung: 4 von 5
Schreib- und Sprachstil: 4 von 5
Charaktere: 3,5 von 5
Unterhaltung: 3,5 von 5
Durchschnittlich gesamt: 3,75 Punkte

Meine Altersempfehlung:
Ab 14 Jahren

Meine Bewertung: 4 von 5 Büchern
buch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.debuch-0028.gif von 123gif.de
  
Reiheninfo:
Geteiltes Blut-Buchserie:
#1, Geteiltes Blut dot Com (2016)
#2, Geteiltes Blut Messenger (2016)