Direkt zum Hauptbereich

Das Google Friend Connect Gadget funktioniert nicht mehr ohne Google Account

In den letzten Tagen habe ich mich sehr gewundert, weil ich täglich ein oder zwei Follower verloren habe. Leider ist die Ankündigung, dass Follower ohne Google Konto demnächst gelöscht werden total an mir vorübergegangen. Blogger hat nämlich vor Kurzem bekannt gegeben, dass man Blogs per Google Friend Connect in Zukunft leider nur noch folgen kann, wenn man einen Google Account hat. Die anderen Follower werden wohl einfach gelöscht und müssen sich dann ein Google-Konto erstellen und den betreffenden Blogs neu folgen. Lest euch dazu bitte hier die Ankündigung durch.

Ich möchte allen von euch, die keinen Blogger-Blog oder Google Account haben, daher auf diesem Wege sagen, dass ihr mir auch jederzeit per Lovelybooks, Lesezeichen-Feed, E-Mail, Google+, Bloglovin oder Blog-Connect folgen könnt. Ich werde auch noch einen Twitter-Account für meinen Blog erstellen. Falls euch noch eine wichtige Folgemöglichkeit fehlt, meldet euch bitte einfach. Ich baue diese dann gerne ein. Ich hoffe, dass es noch nicht zu spät ist. Es scheint aber wohl so zu sein, dass nicht alle Follower auf einmal gelöscht werden.

Dann möchte ich noch kurz ein anderes Thema ansprechen, das mich in den letzten Wochen beschäftigt hat. Es geht hier nämlich auch um das Google Friend Connect Gadget. Per Google Friend Connect kann man nur 300 Blogs folgen, wenn man neue Blogs über das Blogger-Dashboard hinzufügt. 300 sind ja eigentlich wahnsinnig viele Blogs, ich stand aber trotzdem irgendwann vor dem Problem, dass ich dem 301. Blog folgen wollte und das einfach nicht mehr ging. Es kam diese Meldung: "Du folgst bereits der maximalen Anzahl an Blogs (300). Du musst zuerst den Status als Follower von anderen Blogs aufheben." 

Natürlich kann man nun anfangen, Blogs auszusortieren oder auf andere Folgemöglichkeiten umsteigen. Die Aussortiererei von inaktiven Blogs war mir aber ehrlich gesagt zu umständlich, außerdem finde ich es sehr praktisch, wenn mir alle neuen Beiträge gleich im Dashboard angezeigt werden. Den Blogs von anderen Bloggersoftwareanbietern folge ich allen per E-Mail oder Google+, das möchte ich aber nicht mit allen Blogs machen, weil es sonst zu viele E-Mails werden und ich die Übersicht im Dashboard viel schöner finde. Bei Bloglovin und Blog-Connect folge ich zwar auch allen Blogs, das mache ich aber mehr oder weniger nur zur Absicherung, falls es das Google Friend Connect irgendwann nicht mehr geben sollte. Daher musste eine andere Lösung her.

Auf manchen Blogs funktioniert das Google Friend Connect Gadget ja gar nicht mehr, weshalb ich neue Blogs eine Zeit lang nur noch über das Dashboard hinzufügen konnte. Karin hat schon einmal ein Tutorial gepostet, wie man das richtige Gadget auf seinem Blog installiert. Das könnt ihr euch hier durchlesen. Es gibt nämlich zwei Gadgets und eines davon funktioniert leider nicht mehr. Nun aber zurück zum eigentlichen Thema, der Followergrenze. Im Prinzip ist es ganz einfach: Man darf die neuen Blogs nicht über das Dashboard hinzufügen, sondern stattdessen direkt auf den Blogs über das Followergadget. Dann kann man so vielen Blogs folgen, wie man will :) Sollte dabei eine Fehlermeldung kommen, liegt es daran, dass der Blogbetreiber das falsche Gadget auf seinem Blog einsetzt.

Nervt euch das Google Friend Connect Gadget auch?