Direkt zum Hauptbereich

Rezension - Kiera Cass - The Elite

Buchdetails:
Titel: The Elite
Reihe: The Selection, #2
Autorin: Kiera Cass
Genre: Dystopie/Jugendbuch
Sprache: Englisch
Deutscher Titel: Selection - Die Elite
Länge: 352 Seiten
 ISBN: 9780062059970
HarperTeen
Vom Hersteller empfohlenes Alter:
Ab 13 Jahren

Achtung: Teil 2 einer Reihe - Spoiler zu Band 1 möglich

Meine Meinung zum Buch:
Obwohl es schon etwas länger her ist, dass ich den ersten Band gelesen habe, ist der Einstieg sehr einfach, man ist wieder richtig schnell in der Geschichte drinnen und kann sich eigentlich auch sofort an alles erinnern. Zumindest in meinem Fall. Zu der Selection Reihe habe ich eine Art Hassliebe entwickelt. Für eine Dystopie sind mir die Bücher einfach nicht spannend genug. Die könnten für meinen Geschmack ruhig etwas düsterer sein. Auf Prinzessinnenkram und "The Bachelor" stehe ich auch nicht unbedingt. Jetzt werdet ihr euch sicher fragen, warum ich die Reihe dann überhaupt weiterlese? Das ist wirklich schwer zu erklären. Die Bücher haben irgendwie ihren eigenen Charme, lassen sich locker leicht und flüssig lesen. Hat man einmal angefangen, will man außerdem unbedingt wissen, wie sich America entscheidet und natürlich auch, wie es mit den anderen Charakteren weiter geht.

Gut gefällt mir der Handlungsstrang mit den Rebellen. Leider erscheinen diese nicht oft genug auf der Bildfläche und es wird auch viel zu wenig auf sie eingegangen. Ich hoffe sehr, dass sich das im 3. Band ändert. Der Prinz ist mir nicht mehr ganz so sympathisch wie im ersten Band, ich kann ihn aber auch ein klein wenig verstehen. Sein Leben ist nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint. Was halte ich von Aspen? Ganz ehrlich: Ich mag seine Figur gar nicht! Sein Charakter ist meiner Meinung nach völlig unwichtig für die Storyline. Zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.

Als Nächstes möchte ich die Kurzgeschichte "The Guard" lesen, in der es ja nur um Aspen geht. Hoffentlich ist er mir danach etwas sympathischer. Und America? Die sollte sich ehrlich gesagt endlich einmal entscheiden! Dieses Hin und Her geht mir mittlerweile gewaltig auf die Nerven, ich kann es auch nicht mehr nachvollziehen. Eigentlich müsste sie ja schon wissen, ob sie sich ein Leben als Prinzessin vorstellen kann. ...

Trotz Kritik werde ich natürlich weiterlesen. Ich will einfach wissen, wie es ausgeht. Das ist beinahe schon eine Sucht und auch der einzige Grund, warum dieses Buch dennoch drei Bewertungspunkte von mir bekommt. Sehr positiv ist übrigens der einfache Sprachstil. Beim Lesen fliegen die Seiten nur so dahin. Man merkt meiner Meinung nach kaum, dass man nicht in seiner Muttersprache liest.

Mein Fazit:
Idee/Storyentwicklung: 3 von 5
Schreib- und Sprachstil: 3 von 5
Charaktere: 3 von 5
Unterhaltung: 3 von 5
Gesamt: 3 Punkte
Meine Bewertung: 3 von 5 Punkten

Reiheninfo:
The Selection-Buchserie:
#0, The Queen, 2014; in "The Selection Stories: The Queen & the Favorite" & in "Happily Ever After: Companion to the Selection Series" (Die Königin; Kurzgeschichte aus Selection Storys 2)
#0, The Prince, 2013; in "The Selection Stories: The Prince & The Guard" & in "Happily Ever After: Companion to the Selection Series" (Der Prinz; Kurzgeschichte aus Selection Storys 1)
#1, The Selection, 2012 (Selection)
#2, The Elite, 2013 (Die Elite)
#2,5, The Guard, 2014, in "The Selection Stories: The Prince & The Guard" & in "Happily Ever After: Companion to the Selection Series" (Der Wächter; Kurzgeschichte aus Selection Storys 1)
#2,5 The Favorite, 2015; in "The Selection Stories: The Queen & the Favorite" & in "Happily Ever After: Companion to the Selection Series" (Die Favoritin; Kurzgeschichte aus Selection Storys 2)
#3, The One, 2014 (Der Erwählte)
#4, The Heir, 2015 (Die Kronprinzessin)
#4,5, Happily Ever After: Companion to the Selection Series, 2015
#5, The Crown (Die Krone)

Kommentare